Anwohnerstreit
Heim-Nachbarn müssen tolerant sein

Pflegeheime arbeiten im "Interesse der Gesellschaft", stellten Richter jetzt klar. Anwohner müssen daher toleranter sein als bei privaten Nachbarn.

Die Besitzer eines Hauses in Baden-Württemberg waren genervt. Ständig gafften die Bewohner des benachbarten Pflegeheims herüber. Im Garten könnten sie sich nicht mehr "ungestört sonnen", sie kämen sich vor wie bei "Big Brother". Zudem fühlten sie sich von den Lieferanten des Heims gestört, deren Lastwagen nicht nur Lärm machten, sondern häufig im Parkverbot stünden.

Das Paar forderte als Entschädigung vom Pflegeheimbetreiber 100 Euro monatlich, scheiterte aber vor Gericht. Die beiden könnten nur verlangen, dass das Heim nicht mehr nachts beliefert werde, urteilte das Oberlandesgericht Karlsruhe (14 U 43/06). Die übrigen Störungen müssten sie hinnehmen. Im "nachbarlichen Zusammenleben" mit Pflegebedürftigen dürfe im Interesse der Gesellschaft "ein erhöhtes Maß an Toleranzbereitschaft" erwartet werden, stellten die Richter klar.


VERGLEICHSRECHNER

mehr

  

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditionen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%