Auch neuer Vorsitzender im Automobilbereich
Dekra gibt sich einen neuen Chef

Bei der Dekra rotiert des Personalkarussell. Der seit März 2002 wirkende Chef Uwe Loos (57) scheidet aus. Neuer Chef des operativen Geschäfts der Prüforganisation wird Klaus Schmidt (45).

HB STUTTGART. Dies haben die Aufsichtsgremien des Stuttgarter Auto-Prüfkonzerns am Mittwoch in Stuttgart beschlossen. Schmidt war bisher Finanzchef der Dekra AG. Die Bestellung des Vorsitzenden des Vorstandes des Dekra e.V., Prof. Gerhard Zeidler (67), wurde bis 31. Dezember 2005 verlängert. Der Verein ist Eigentümer der AG und Zeidler damit der starke Mann im Unternehmen.

Die Aufsichtsgremien trafen auf ihrer Sitzung weitere Personalentscheidungen. Prof. Kurt Rößner (59) wurde Vorsitzender der Geschäftsführung der Dekra Automobil GmbH. Das Automobilgeschäft trägt rund zwei Drittel zum Dekra-Konzernumsatz von rund einer Milliarde Euro bei. Rößner war bisher für den Bereich Prüfwesen bei der Automobil GmbH verantwortlich. Bisheriger Leiter der Dekra Automobil GmbH war der ausscheidende Loos. Neues Mitglied des Vorstandes der Dekra wurde Roland Gerdon (42).

Der Dekra-Konzern beschäftigt international 10 400 Mitarbeiter. 20002 machte Dekra erstmals einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Der Jahresüberschuss war auf 10,2 Millionen Euro gestiegen. Mit Loos ist innerhalb kurzer Zeit der dritte wichtige Manager ausgeschieden. Der für die Dekra-Akademie zuständige Geschäftsführer Hans-Ulrich Sachs machte sich selbstständig. Klemens Große-Vehne, der früher die Dekra Automobil GmbH leitete, wechselte zum 1. Januar 2003 als Chef zum Ulmer Aufbautenhersteller Kögel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%