Bank für Internationalen Zahlungsausgleich
Tietmeyer wird stellvertretender BIZ-Präsident

Der frühere Präsident der Deutschen Bundesbank, Hans Tietmeyer, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel gewählt worden. Wie die BIZ am Montag weiter mitteilte, dauert Tietmeyers Amtsperiode bis Ende 2005.

Reuters BASEL. Er übernimmt das BIZ-Vizepräsidium vom Briten Lord Kingsdown, der das Amt seit 1996 bekleidete. Präsident der BIZ ist der Niederländer Nout Wellink.

Tietmeyer ist ein „alter Hase“ bei der BIZ. Er war unter anderem lange Vorsitzender der G10-Zentralbankpräsidenten, die ihre regelmässigen Beratungen bei der BIZ in Basel abzuhalten pflegen.

Die BIZ, bei der 50 Notenbanken Mitglied sind, hielt am Montag in Basel ihre Jahresversammlung ab. Neu sollen nun auch die Notenbanken Algeriens, Chiles, Indonesien, Israels, Neuseelands und der Philippinen aufgenommen werden.

Die BIZ wird auch oft als die „Zentralbank der Zentralbanken“ bezeichnet. Sie erbringt Bankdienstleistungen für die angeschlossenen Notenbanken und eine Reihe anderer internationaler Wirtschaftsinstitutionen. Wichtige internationale Gremien wie etwa der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht haben ihre Sekretariate bei der BIZ angesiedelt. Die 1930 gegründete BIZ selbst ist wohl die älteste internationale Finanzinstitution.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%