Banken
Berliner Bankenchef Puchta wechselt nicht zur EU-Investitionsbank

Der Vorstandsvorsitzende der Investitionsbank Berlin, Dieter Puchta, geht doch nicht als Vizepräsident zur Europäischen Investitionsbank (EIB) in Luxemburg. Das bestätigte ein Sprecher des Berliner Kreditinstituts.

dpa BERLIN. Der Vorstandsvorsitzende der Investitionsbank Berlin, Dieter Puchta, geht doch nicht als Vizepräsident zur Europäischen Investitionsbank (EIB) in Luxemburg. Das bestätigte ein Sprecher des Berliner Kreditinstituts.

Der bisherige EIB- Vizepräsident Wolfgang Roth hatte sein Amt zum 1. Juli vorzeitig aufgegeben. Roth selbst hatte Puchta als Nachfolger bekannt gegeben. Der Sprecher der Investitionsbank Berlin (IBB) sagte, die Bundesregierung habe Puchta in der Tat das Angebot unterbreitet, Nachfolger Roths als einer von acht Vizepräsidenten der EU-Bank zu werden. Er habe sich jetzt „in Abstimmung mit dem Land Berlin“ aber entschieden, seine Arbeit in Berlin fortzusetzen. Sein Vertrag an der Spitze der IBB läuft bis 2009. Puchta wolle die positive Entwicklung der Bank weiterhin „aktiv gestalten“.

Die IBB wurde 2004 aus der Landesbank Berlin ausgegründet. Seitdem agiert sie in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts selbstständig am Markt. Sie erwirtschaftete 2005 einen Jahresüberschuss von 89 Mill. Euro.

Das Bundesfinanzministerium erklärte, Puchta sei als Nachfolger Roths zwar „im Gespräch gewesen“, aber „von der Bundesregierung nie als Nachfolger genannt worden“. Bei der Suche nach einem Nachfolger sei man auf gutem Weg, die Gespräche liefen aber noch, sagte eine Ministeriumssprecherin.

Die EIB finanziert vor allem Infrastrukturvorhaben wie beispielsweise Straßen- und Schienenverbindungen. Sie vergab im vergangenen Jahr Darlehen von 47,4 Mrd. Euro. In Deutschland finanzierte die Bank unter anderem die Modernisierung von Breitband-Telekomnetzen in den neuen Bundesländern mit einer halben Milliarde Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%