Banken
Ex-HRE-Chef Funke klagt Gehaltsnachzahlung ein

Georg Funke wurde bei der Hypo Real Estate nicht gerade mit Ehren verabschiedet. Kein Wunder, schließlich gilt Funke als Hauptverantwortlicher für das Desaster des Geldhauses. Nun klagt er vor Gericht die Nachzahlung seines Gehaltes ein. Da muss man schon mehr als einmal hinschauen, um die Berechtigung dieser Forderung zu erkennen.

HB MÜNCHEN. Wenige Wochen nach ihrer Entlassung haben der frühere Chef der maroden Hypo Real Estate, Georg Funke, und zwei weitere Ex-Vorstandskollegen die Bank verklagt. Funke macht Ansprüche auf Nachzahlungen in Höhe von gut 150 000 Euro geltend, bestätigte ein Sprecher des Landgerichts München einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Offen ließ der Sprecher, ob der Manager auch gegen seinen Rauswurf klagt.

Zwei weitere Klagen kommen von den Ex-Vorständen Markus Fell und Frank Lamby. Der frühere HRE-Finanzchef Markus Fell klagt gegen seine Entlassung, erklärte der Sprecher. Sein Ex-Kollege Lamby fordert in seiner Klage die Zahlung von 37 500 Euro Vergütungsansprüchen ein.

Die schwer angeschlagene Immobilienbank HRE hält sich nur mit staatlichen und Banken-Hilfen von 102 Mrd. Euro über Wasser. Die Regierung hat bereits ein auf die HRE zugeschnittenes Gesetz zur Verstaatlichung maroder Banken beschlossen.

Wegen der Beinahe-Pleite der HRE ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft gegen alle Ex-Vorstände der Bank, die zwischen November 2007 und September 2008 im Amt waren. Unter anderem geht es um den Verdacht der Marktmanipulation und Untreue. Auch der Aufsichtsrat der Bank leitete Untersuchungen gegen Ex-Vorstandschef Funke und den früheren Vorstand Bo Heide-Ottosen wegen eines möglichen Fehlverhaltens ein. Funke war im Oktober vergangenen Jahres zurückgetreten. Im Dezember hatte der HRE-Aufsichtsrat verkündet, die Bank werde sich mit sofortiger Wirkung von Funke, Fell und Lamby trennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%