Banken
Ex-HVB-Vorstand übernimmt Ruder bei AHBR

Als der amerikanische Finanzinvestor Lone Star die Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden AG (AHBR) erwarb, übernahm Deutschlandchef Karsten von Köller den Vorstandsvorsitz der Bank. Nun gibt Köller den Posten an einen früheren Vorstandschef der HVB Real Estate Bank ab.

HB FRANKFURT. Wie die AHBR am Montag mitteilte, übernimmt der Anwalt und Berater Claus Nolting zum 1. Oktober den Posten des Vorstandschefs. Er solle das in den vergangenen Monaten entwickelte Geschäftskonzept umsetzen. Das Mandat von Lone-Star-Deutschlandchef Köller sei auf den Zeitraum der Restrukturierung begrenzt gewesen.

Der 55-jährige Nolting Jurist hatte 1989 bei der Bayerischen Vereinsbank angefangen und war nach der Fusion mit der Hypo-Bank bis zu seinem Ausscheiden bei der HVB Ende 2002 Vorstandsmitglied des Münchener Institut. Zudem leitete er die HVB Real Estate Bank.

Die AHBR, die nach wie vor unter den Folgen fehlgeschlagener Zinsspekulationen leidet, will sich von mehr als 75 Prozent ihres früheren Geschäfts trennen. Jede dritte Stelle soll gestrichen werden. Lone Star hatte die AHBR im Dezember übernommen und für die Rettung knapp 900 Millionen Euro von den Eigentümern erhalten. Kurz vor dem Kauf hatte die Bank ihren eigenen Zusammenbruch nicht mehr ausgeschlossen. Nach wie vor schreibt sie tiefrote Zahlen: Im ersten Halbjahr 2006 fiel ein Netto-Verlust von 262,5 Millionen Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%