Bedenken über Bonuszahlungen
Neue Aussage im Mannesmann-Prozess

Am Mittwoch sagte ein Wirtschaftsprüfer der KPMG im Mannesmann-Prozess aus. Er gab bekannt, dass er gegen die Auszahlung von Millionen-Prämien schon frühzeitig Bedenken gehabt habe.

HB DÜSSELDORF. Der KPMG-Wirtschaftsprüfer Günter Nunnenkamp sagte am Mittwoch als Zeuge vor dem Düsseldorfer Landgericht, ein entsprechende Protokoll des Aufsichtsratsgremiums für Vorstandsangelegenheiten vom 4. Februar 2000 sei ihm "sofort als außergewöhnlich erschienen". "Das war kein Standardprotokoll. Ich legte es sofort beiseite." In dem Protokoll sei eine Prämie von zehn Mill. Pfund an den damaligen Mannesmann-Chef Klaus Esser sowie ein Fonds über weitere zehn Mill. Pfund erwähnt worden, von denen wiederum drei Mill. Pfund an Joachim Funk, den damaligen Aufsichtsratschef von Mannesmann, fließen sollten. Unter dem Protokoll hätten sich nur die Unterschriften von Aufsichtsratschef Funk und Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann befunden. "Ich hatte Zweifel, ob das wirksam war", fügte Nunnenkamp hinzu.

Insgesamt habe er in vier Punkten Bedenken gehabt, präzisierte er später: Es habe formelle Mängel des Beschlusses gegeben, Funk habe sich als Aufsichtsratschef selbst begünstigt, die Angemessenheit der Prämien sei ihm fraglich erschiennen und es sei nicht klar gewesen, wer diese zahlen solle. Nur mit Blick auf die formellen Mängel und die Beteiligung Funks seien diese Mängel später abgestellt worden.

In der vergangenen Woche hatte bereits eine Sachbearbeiterin von Mannesmann ausgesagt, dass es innerhalb des Unternehmens frühzeitig umfassende Bedenken gegen die Prämienzahlungen gegeben habe. Allein Esser hatte ein Paket von 30 Mill. ? erhalten. Esser zufolge waren die Zuwendungen von Mannesmann als Prämie für die Wertsteigerungen geflossen, die er für die Firma und die Aktionäre errungen habe. Der Mannesmann-Aktienkurs hatte sich im Zuge des monatelangen Übernahmekampfes vervielfacht.

Seite 1:

Neue Aussage im Mannesmann-Prozess

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%