Ben van Beurden: Shell-Chef verdient mehr als 24 Millionen Euro

Ben van Beurden
Shell-Chef verdient mehr als 24 Millionen Euro

Eine Beförderung, die sich auszahlt – im wahrsten Sinne des Wortes. Bereits in seinem ersten Jahr an der Spitze des Ölkonzerns Shell hat Ben van Beurden 24,2 Millionen Euro kassiert.
  • 0

LondonShell-Chef Ben van Beurden hat in seinem ersten Jahr an der Spitze des Ölkonzerns 24,2 Millionen Euro kassiert. Das sei zwar ungewöhnlich viel, sagte eine Shell-Sprecherin am Donnerstag. Allerdings seien darin Sonderzahlungen enthalten, die im Zusammenhang mit der langen Betriebszugehörigkeit des Niederländers stünden, der seit 1993 bei Shell ist.

Dazu zählten unter anderem Boni, Aktienzahlungen sowie Pensionsbeiträge. Hinzu komme seine Beförderung zum Jahresbeginn 2014 an die Firmenspitze sowie der damit verbundene Ortswechsel von den Niederlanden nach Großbritannien.

Zuletzt war auch die Bezahlung von BP-Chef Bob Dudley stark gestiegen. Dessen Vergütung kletterte im vergangenen Jahr um ein Fünftel auf etwa 12 Millionen Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ben van Beurden: Shell-Chef verdient mehr als 24 Millionen Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%