Beobachter sehen klugen Schachzug
NordLB baut den Vorstand um

Der Aufsichtsrat der Norddeutschen Landesbank (NordLB) in Hannover hat ein Revirement im Vorstand des Instituts beschlossen. Danach wechselt Christoph Schulz (46), derzeit Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), zum frühest möglichen Zeitpunkt zur NordLB. Dort soll er ein Jahr nach seinem Eintritt in Abstimmung mit der Finanzaufsicht BaFin zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden aufrücken.

pk FRANKFURT. Als weiterer Stellvertreter von Vorstandschef Hannes Rehm wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2007 Gunter Dunkel (53) bestimmt. Er ist derzeit verantwortlich für das Auslandsgeschäft, Corporate and Structured Finance sowie den Bereich Informationsmanagement und Organisation. Altersbedingt scheidet der jetzige Vize-Vorstandschef Hans Vieregge (65) nach 19 Jahren im Vorstand aus.

Für Hartmut Möllring, Aufsichtsratsvorsitzender der NordLB und Finanzminister in Niedersachsen, spiegelt die neue Führungsstruktur die Schwerpunkte der Bank in den Bereichen Retail- und Verbundgeschäft sowie Wholesale- und Auslandsbanking wider. Beobachter werten es als klugen Schachzug, den „Sparkassenmann“ Schulz an Bord zu holen, der für die zur NordLB gehörende Braunschweigische Landessparkasse mit ihren rund 100 Filialen zuständig sein wird. Denn in Braunschweig will Oberbürgermeister Gert Hoffmann eine neue Sparkasse gründen, was auf Widerstand bei Möllrung und der NordLB stößt. Hoffmann argumentiert, die Mittelständler im Raum Braunschweig seien unzufrieden mit der NordLB und ihrer Sparkassenfunktion. Deshalb wolle die Stadt eine eigene Sparkasse haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%