Bernd Fahrholz
Argentinien: Haftbefehl gegen Ex-Dresdner-Chef

Die argentinische Justiz hat internationale Haftbefehle gegen den früheren Chef der Dresdner Bank, Bernd Fahrholz, sowie zwei weitere Ex-Chefs ausländischer Großbanken erlassen. Die Haftbefehle stehen im Zusammenhang mit der Pleite der argentinischen Bank Banco General de Negocios (BGN), an der die Dresdner Bank beiteiligt war und in deren Verwaltungsrat Fahrholz saß.

HB BUENOS AIRES. Dies berichtete die Zeitung "La Nación" am Dienstag unter Berufung auf Angaben der Justiz. Die Bank war Anfang 2002 von der Zentralbank in Buenos Aires wegen Betrugsvorwürfen geschlossen worden. Die argentinischen Direktoren der BGN, Jorge und Carlos Rohm, wurden unter anderem wegen des Vorwurfs der Kapitalflucht und der Geldwäsche festgenommen. Spareinlagen im Umfang von umgerechnet etwa 250 Mio. Euro gingen verloren.

Die Richterin María Romilda Servini de Cubría werfe Fahrholz sowie Lukas Mühlemann (Credit Suisse) und William Harrison (JP Morgan) die Bildung einer kriminellen Vereinigung und Betrug vor, berichtete "La Nación" weiter. Die drei Bankmanager hätten wiederholt Vorladungen der argentinischen Justiz nicht Folge geleistet, hieß es.

Die internationalen Haftbefehle dienten nun dazu, anschließend die Auslieferung der drei Gesuchten an Argentinien zu beantragen. Die drei Bankmanager waren zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Früher hatten sie jedoch angegeben, nichts von den Machenschaften der Brüder Rohm gewusst zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%