Bertelsmann-Chronik
Thomas Middelhoff kämpft um seine Ehre

Der Ex-Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Middelhoff kämpft um seine Managerehre. Er wehrt sich gegen die Darstellung in der Konzernchronik, dass er einen Zusammenschluss der Internetfirma AOL mit der Bertelsmann AG geplant habe. Der Konzern hingegen sieht keinen Anlass, die Chronik von weiteren Historikern überprüfen zu lassen.
  • 2

MÜNCHEN. Im Streit über die Bertelsmann-Chronik gibt Thomas Middelhoff nicht auf. "Ich rege an, einen neuen Gutachter zu beauftragen", sagte der ehemalige Bertelsmann-Chef dem Handelsblatt. "Am liebsten wäre mir Saul Friedländer." Der israelische Historiker solle klären, ob tatsächlich ein Zusammenschluss der Internetfirma AOL mit der Bertelsmann AG geplant worden sei, wie es im Beitrag des Wirtschaftshistorikers Hartmut Berghoff in der Firmenchronik zum 175. Geburtstag der Bertelsmann AG heißt. Middelhoff bestreitet ein solches Vorhaben vehement. Dass Middelhoff nun Friedländer als unabhängigen Dritten hinzuziehen möchte, ist nicht verwunderlich.

Es geht zum einen um seine Managerehre. Dem Beitrag zufolge soll Middelhoff den 2009 verstorbenen Bertelsmann-Patriarchen Reinhard Mohn gedrängt haben, seinen Konzern mit AOL zu verschmelzen. Mohn habe aber die Fusion abgelehnt, weil er Schaden von seinem ostwestfälischen Familienunternehmen abwenden wollte. Middelhoff bestreitet diesen Sachverhalt: "Ich habe die notwendige rechtliche Basis für eine Klage." Und mit Ex-AOL-Chef Steve Case hat sich ein Kronzeuge gemeldet, der seine Darstellung stützt.

Zum anderen ist der Historiker Friedländer für Middelhoff kein Unbekannter. Als Chef einer unabhängigen Kommission untersuchte der Israeli die Rolle von Bertelsmann während der Nazi-Zeit. Im Jahr 2002 wurde ein entsprechender Bericht vorgelegt, der mit der Legende des ostwestfälischen Widerstandsverlags aufräumte. Middelhoff, von 1998 bis 2002 Vorstandschef von Bertelsmann, unterstützte dieses Projekt nach Kräften.

Der Vorschlag des späteren Arcandor-Chefs kam in Gütersloh nicht gut an. Bertelsmann lehnt einen weiteren unabhängigen Gutachter wie Friedländer ab. "Für Bertelsmann besteht dazu kein Anlass, da die Beiträge in der Jubiläumsanthologie zum 175. Geburtstag von renommierten, unabhängigen Wissenschaftlern und Publizisten verfasst wurden, die - vertraglich garantiert - frei waren, einen objektiven Blick auf ihren thematischen Gegenstand zu werfen", erklärte eine Konzernsprecherin. Im Ergebnis liege ein fachlich fundiertes Werk vor, das ausdrücklich auch kritische Stimmen zulasse.

In seinem Schreiben an Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski bat Middelhoff über seinen Anwalt Alexander Graf von Kalckreuth, darüber hinaus auf eine erneute Auflage der kontroversen Konzernchronik zu verzichten: "Ich fordere, die Aussage nicht mehr zu wiederholen."

Bertelsmann lehnt diese Bitte indirekt ab. Eine Sprecherin sagte kühl: "Wir haben dieses Schreiben zur Kenntnis genommen." Die 400 Seiten starke Konzernchronik, die von der Bertelsmann-Historikerin Helen Müller betreut wurde, erschien in Deutsch in einer Auflage von 20.000 Exemplaren.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa

Kommentare zu " Bertelsmann-Chronik: Thomas Middelhoff kämpft um seine Ehre"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Welche "Ehre"? Der Mann ist, wie so viele in deutschen Konzernen, ein "Komplett-Versager". Allein zum deutsche Mittelstand kann man wirklich aufblicken. Die Konzern-Manager sind größtenteils inkompetent und stecken dafür auch noch dicke Gehälter ein. Der Trigema-Chef, Herr Grupp, wurde vor Jahren für seine provokanten Thesen ausgelacht. Jetzt erkennt jeder, welche Wahrheiten er früh ausgesprochen hat. Middelhoff ist Teil dieser unwerten Gesellschaft. Auch ein bravo an Liz Mohn!

  • Guten Tag,..... Ehre....? Der Kerl weiss nicht einmal was das ist. besten Dank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%