Bertelsmann
Der schwarze Panther aus Gütersloh

Ewald Walgenbach hat bei Bertelsmann große Pläne: Mit dem Buchhandel will er Europas Nummer eins werden – und Nachfolger von Gunter Thielen. Doch noch haben sich Liz und Reinhard Mohn offenbar nicht entschieden, wer den Chefsessel im Medienkonzern bekommen soll. Ein Handelsblatt-Report.

LISSABON. In der Altstadt von Lissabon ist die Bücherwelt noch in Ordnung. Seit 1732 residiert die Buchhandlung Bertrand in der Rua Garrett im lebhaften Chiado-Viertel. In goldenen Lettern prangt das Gründungsjahr der größten Buchhandelskette Portugals an der Hausfassade. Dahinter verbirgt sich für die Kundschaft ein veritables Labyrinth. Räume in verschiedenen Häusern sind über kleine Flure und Gänge miteinander verbunden. Aus den Holzregalen in barocker Opulenz leuchten die Bestseller wie Unikate.

Alles deutet darauf hin, dass die Bücherwelt hier noch stimmt, wenn auch der neue Eigentümer ein fremder Riese ist. Vor einem Vierteljahr wechselte Bertrand den Besitzer. Bertelsmann übernahm den lokalen Branchenprimus mit seinen 48 Filialen für 25 Millionen Euro.

Ewald Walgenbach, Vorstand der Bertelsmann Direct Group und verantwortlich für das Buchgeschäft, hat mit der Ladenkette am Rande Europas Großes vor. Die portugiesische Kette soll als Vehikel dienen, um den Buchhandel auch in Spanien aufzurollen. „Der Markt ist noch wenig konsolidiert. Da gibt es noch viel Platz für Wachstum“, sagt Walgenbach. Nächstes Jahr soll es losgehen: Dann werden in Spanien alle zwölf Monate sechs neue Buchhandlungen neu eröffnen.

Der doppelte Angriff auf der Iberischen Halbinsel ist Teil einer breit angelegten Buch-Offensive der Gütersloher. Bertelsmann will rasch zum größten Buchhändler Europas aufsteigen. Für Spartenchef Walgenbach könnte es das Empfehlungsschreiben an die Familie Mohn sein, ihn bei der Nachfolge von Bertelsmann-Lenker Gunter Thielen nicht zu übergehen. Thielen wird spätestens Ende 2007 die operative Leitung abgeben und an die Spitze der Bertelsmann-Stiftung wechseln.

Noch gilt Hartmut Ostrowski, Chef der Druck- und Mediendienstleistungssparte Arvato, als Favorit auf die Thielen-Nachfolge. Doch Walgenbach holt nach Meinung von Firmenkennern mächtig auf.

Seite 1:

Der schwarze Panther aus Gütersloh

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%