Bilanzunregelmäßigkeiten
Delphi-Finanzchef zurückgetreten

Nach Bilanzunregelmäßigkeiten ist der Finanzchef des größten US-Autozulieferers Delphi zurückgetreten. Ein interner Buchprüfungsausschuss habe Alan Dawes das Misstrauen ausgesprochen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

HB NEW YORK. Die Prüfung habe ergeben, dass mehrere Vorgänge in den Jahren 1999 bis 2004 falsch verbucht worden seien. Bis zum 30. Juni sollten die notwendigen Berichtigungen vorgenommen sein. Delphi-Aktien brachen an der New Yorker um mehr als zwölf Prozent ein. Ein Ende des im vergangenen Jahr begonnenen Prüfungsverfahrens sei noch nicht abzusehen, hieß es.

Die Geschäfte des Finanzchefs werden den Angaben zufolge von Chef-Controller John Sheehan übernommen. Dieser hatte sein bisheriges Amt 2002 angetreten. Delphi hatte sich 1999 vom größten US-Autobauer General Motors abgespalten.

Das Rechnungsprüfungskomitee vertraue Dawes nicht mehr, wurde die Personalentscheidung von Robert H. Brust begründet. Brust, Executive Vice President und CFO von Eastman Kodak, leidet das Komitee. Dem Manager zufolge wird die interne Buchprüfung fortgesetzt. Delphi kooperiere weiter mit der US-Börsenaufsicht SEC, die Ermittlungen bei dem Unternehmen durchführe.

Diverse Positionen in der Gewinn- und Verlustrechnung der Jahre 2000 und 2001 seien überbewertet, teilte Delphi weiter mit. Der Cash-Flow aus dem operativen Geschäft sei für 2000 um 200 Millionen Dollar zu hoch ausgewiesen worden. 2001 sei das Vorsteuerergebnis um 61 Millionen Dollar zu hoch verbucht worden. Die Ergebnisausweise für 2001 und die Jahre danach seien somit nicht verlässlich. Diverse Posten seien nicht korrekt verbucht worden, habe die Prüfung der Bilanzen ergeben. Delphi prüfe nun weiter die Auswirkungen der Anpassungen auf die Finanzausweise anderer Zeiträume.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%