Börsen
Vorstandsmitglied der Deutschen Börse scheidet aus

Im Vorstand der Deutschen Börse kommt es zu einem Wechsel. Der für die Terminbörse Eurex zuständige Manager Rudolf Ferscha werde das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch und „in freundschaftlichem Einvernehmen“ verlassen, teilte die Deutsche Börse AG mit.

dpa FRANKFURT/MAIN. Im Vorstand der Deutschen Börse kommt es zu einem Wechsel. Der für die Terminbörse Eurex zuständige Manager Rudolf Ferscha werde das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch und „in freundschaftlichem Einvernehmen“ verlassen, teilte die Deutsche Börse AG mit.

Über einen Rückzug des 44-Jährigen hatte es bereits Spekulationen gegeben. Ferschas Verantwortungsbereich werde bis auf weiteres von Vorstandschef Reto Francioni, der seit November im Amt ist, mit übernommen. Ferscha war 2000 zur Deutschen Börse gekommen. Die Sparte Eurex, ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Schweizer Börse, ist die größte Terminbörse der Welt. Als ungewiss gilt die Zukunft des 2004 gestarteten US-Ablegers in Chicago, der bisher die Erwartungen nicht erfüllte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%