Bruttowerbeaufwendungen im ersten Quartal 2004
Wachstum ohne Signalwirkung

Im ersten Quartal 2004 sind die Bruttowerbeinvestitionen in den klassischen Medien mit 4,14 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr um 7,0 Prozent gewachsen. Experten sprechen von einer eher technischen Reaktion.

"Das Plus im ersten Quartal 2004 kam zwangsläufig aufgrund des schwachen Vorjahres zustande. Diese eher technische Reaktion wird sich in der Höhe für 2004 leider nicht fortsetzen," erklärt Ludger Vornhusen, Geschäftsführer bei Nielsen Media Research. Das Wachstum im ersten Quartal lässt sich auf einzelne Märkte zurückführen. So investierte der Bereich Telekommunikation 76 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Nachdem die Branche ihre Werbeausgaben in den letzten Jahren kontinuierlich reduzierte, liess sich hier eine Trendwende feststellen. Gleiches gilt für den Bereich Finanzen, in dem die Investitionen um knapp 67 Millionen Euro stiegen.

Hohe Werbeinvestitionen tätigten auch die preisaggressiven Handelsorganisationen. Die Discounter erzielten ein Plus von mehr als 32 Millionen Euro. Deutlich gestiegen sind auch die Werbeaufwendungen der Medien selber (plus 45 Millionen Euro). Besonders deutlich gestiegen sind die Werbeaufwendungen im Bereich Print (plus 37 Millionen Euro).

Des weiteren lässt sich eine positive Entwicklung im Bereich Touristik festgestellen. Das erste Quartal 2004 kann ein Plus von knapp 20 Millionen Euro verzeichnen. Die bereits im letzten Jahr festgestellte Sonderentwicklung im Bereich Körperpflege wird fortgesetzt, sie ist vor allem auf die Werbeausgaben für männlich positionierte Produkte zurückzuführen.

Umgekehrt registrierten die Werbeforscher in einigen Bereichen aber auch sinkende Werbeaufwendungen. Die Unternehmen der Automobilbranche reduzierten ihre Werbeinvestitionen um 1,8 Prozent auf knapp 410 Millionen Euro. Gleiches gilt für die Branche "Pharmazie Publikumswerbung", die ebenfalls ihre Werbeinvestitionen um 9,9 Prozent auf 144 Millionen Euro senkt.

www.nielsenmedia.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%