Bundesligarechte
Sportrechtevermarkter Arena holt Fernsehprofi

Bei Pro Sieben agierte er glücklos, nun hat bekommt er eine neue Chance für einen beruflichen Erfolg: Dejan Jocic, im Dezember beim Münchner Free-TV-Anbieter ausgeschieden, wechselt zum Sportrechtevermarkter Arena.

HB MÜNCHEN. Die Berufung Jocics gelte ab sofort, teilte Arena am Donnerstag mit. Der 33-Jährige solle den Aufbau des Programmangebots für die Bundesliga-Live-Übertragung in den kommenden Jahren verantworten. Arena-Geschäftsführer Parm Sandhu, der zugleich Chef des Kabelnetzbetreibers Unity Media ist, sagte, Jocic sei ein erfahrener und kreativer Sport- und Medienexperte, der bereits in die Konzeptionsphase für die geplanten Programmangebote von Arena eingebunden sei. Er werde auch das Redaktions- und Moderatorenteam zusammenstellen.

Die Unity-Tochter Arena hatte im Dezember überraschend den Zuschlag für die Live-Übertragungsrechte für die kommenden Spielzeiten der Fußball-Bundesliga bekommen und den bisherigen Rechteinhaber, den Pay-TV-Sender Premiere, aus dem Feld geschlagen. Jocic war vor seiner Arbeit für Pro Sieben lange beim Sportsender DSF, bei Premiere und im einstigen Sportdienstleistungszentrum der Kirch-Gruppe beschäftigt. Bei Kirch war er unter anderem für die Belieferung von Premiere und Sat 1 mit Bundesliga-Sendungen zuständig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%