Bundesregierung will Lebensversicherungen verbraucherfreundlicher machen
Versicherte bekommen mehr Rechte

Mit der Reform des Versicherungsvertragsrechts will Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) die Rechte von Versicherungskunden stärken. Vor allem Lebensversicherungen sollen für die Verbraucher transparenter und damit kalkulierbarer werden.

cd/fmd DÜSSELDORF/ BERLIN. Die Vorschläge der Expertenkommission, die Zypries gestern vorstellte, bedeuten für die Assekuranz schärfere Regeln.

Wolfgang Römer, Versicherungsombudsmann und Mitglied der Reformkommission, verteidigte die Ergebnisse: "Was machbar war, haben wir getan", sagte er dem Handelsblatt. Kritisch reagierte die Versicherungswirtschaft, die wesentliche Reformpunkte ablehnt. Dagegen gehen Verbraucherschützern die Reformvorschläge nicht weit genug.

Ein Schwerpunkt der Reformüberlegungen ist die Lebensversicherung. Konkret geht es um die Rückkaufswerte, sprich die Beträge, welche Kunden bei Kündigung einer Lebensversicherung erhalten. Hier kritisieren Verbraucherschützer seit langem, dass Versicherungsnehmer leer ausgehen, wenn sie die Police nach ein oder zwei Jahren kündigen. Der Hauptgrund: Ihre Anfangsprämien fließen als Provisionen an die Versicherungsverkäufer. Künftig sollen die Verkaufs- und Anlaufkosten über einen längeren Zeitraum gestreckt werden. Dann würden Versicherungsnehmer auch bei einem "Frühstorno" Geld erhalten, sagte Zypries. Für Altverträge solle dies allerdings nicht gelten.

Anstoß nimmt die Kommission auch an Modellrechnungen der Lebensversicherer, die teilweise mit "zu gewagten Berechnungen auf Kundenfang gehen", sagte Zypries. In den vergangenen Jahren haben die Versicherten die schlechte Erfahrung gemacht, dass die versprochenen Überschussbeteiligungen drastisch zusammengestrichen worden sind. Versicherer sollen künftig bei Modellberechnungen an bestimmte Höchstwerte gebunden sein.

Zudem soll der Versicherungsnehmer jährlich über die Todesfallleistung, den Rückkaufswert, den erreichten Stand der Erlebensfallleistung und die prämienfreie Versicherungssumme informiert werden.

Seite 1:

Versicherte bekommen mehr Rechte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%