Die Chef-Beraterin

Wie stressig Urlaub ist

Die Urlaubszeit ist vorbei. Fast jeder versucht noch ein wenig Erholung in den schnöden Alltag zu retten. Der jedoch ist unerbittlich. Warum die Demonstration gelebter Zufriedenheit Kollegen auf die Nerven gehen kann.
2 Kommentare
Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.
Die Chef-Beraterin

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Wenn Sie offenen Auges durchs Büro gehen, finden Sie die Spuren überall. Die Kollegin aus der Buchhaltung hat auf der Fensterbank neben dem in der Urlaubszeit vertrocknetem Usambaraveilchen Muscheln drapiert. Aus dem Büro des IT-Administrators hören sie hinter der neuerdings immer geschlossenen Tür Samba-Klänge.

Frau Müller-Meier vom Empfang schmettert Ihnen ein fröhliches „Buongiorno“ entgegen, wenn sie das Haus betreten, und „Ciaaaaao“ (mit lang gezogenem aaa), wann immer sie es zwischendurch noch einmal wagen, an ihr vorbei zu schleichen.

Frau Kronzier trägt, dem Regenwetter zum Trotz, wallende Batikgewänder in bunten Farben. Die eher spröde Projektleiterin sagt, wann immer sie irgendwas gefragt wird, doch tatsächlich „no problem“ und verlagert ihre neuen Cowboystiefel von einem Ende des Tisches zum anderen.

Unverkennbar: Die Urlaubszeit ist vorbei und jeder versucht auf seine Weise noch ein bisschen Erholung in den schnöden Alltag zu retten. Der jedoch ist unerbittlich.

Geht Frau Peter die ersten Wochen noch jeden Mittwoch extra früh aus dem Büro, um rechtzeitig bei ihrem Spanischkurs zu sein (Mensch, das ist echt so eine tolle Sprache), hat Herr Hans sich im Yoga-Kurs angemeldet (das ist echt richtig Sport, gar nicht so leicht) und kommt Marie-Louise jeden zweiten Tag unausgeschlafen ins Büro – die halbe Nacht mit dem süßen Australier geskypt: Ach, nach spätestens einem Monat ist doch der Spuk wieder vorbei.

Aber solange gehen mir, mit Verlaub gesagt, die Erweckungserlebnisse der werten Kollegen und Kolleginnen gehörig auf den Keks. Nicht, dass ich jemandem sein Vergnügen missgönne. Aber diese Demonstration gelebter Zufriedenheit, mal im Ernst – was soll mir das denn sagen?

Das ist die Inszenierung
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Die Chef-Beraterin - Wie stressig Urlaub ist

2 Kommentare zu "Die Chef-Beraterin: Wie stressig Urlaub ist"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo, ja, ich glaube auch das viele nicht erzählen wie es wirklich war, dass das alle wissen, und dass wir ja auch selbst möchten dass es schön ist - und uns darauf konzentrieren- was ja gut ist, finde ich. Tipps wie man gut abschaltet und auch die Erholung mit in den Alltag rettet finden Sie in meinem Business Tipp auf dem Portal bei uns in Neu Wulmstorf. Dann kann es nächstes Mal schöner werden:-)

  • Sehr geehrte Chef-Beraterin !

    Damit haben sie den Nagel zu 100% auf den sonnverbrannten Kopf getroffen.

    Schön, dass Ihre Kolumne endlich wieder mittwochs hier zu lesen ist !

    Damit verabschiede ich mich jetzt aber auch schon in meinen wohlverdienten Urlaub ,Fotos von meinen abenteuerlichen Erlebnissen, dann bei Instagram oder einem anderen örtlichen sozialen Netzwerk (damit meine ich den von Allen gehassten sowie mehr als die Flötengruppe in der Schule gefürchteten.... Dia-Abend).
    :-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%