Chefs als Geschichtenerzähler
Der Witz als Führungs-Kraft

An der Spitze heutiger Konzerne sind offenbar Übermenschen gefragt: „Moderne CEOs sind alles“, schreibt Leslie Gaines-Ross vom US-amerikanischen PR-Netzwerk Burson Marsteller: „Coaches, Strategen, Markenmacher, Gewinnmaximierer und Hellseher.“

KÖLN. Zudem, so analysiert die Image-Expertin in ihrem Buch „Der Chef als Kapital“, müssen sie in unserer amerikanisierten Medien- und Unternehmenskultur eben auch noch gute Geschichtenerzähler sein. „Durch die Lektionen aus Erfolgen, Katastrophen und Fehlentscheidungen werden Unternehmenswerte und Ziele an Mitarbeiter und Stakeholder kommuniziert“, doziert die Fachfrau das Prinzip.

Chefs als Geschichtenerzähler – das ist der weiche Blick auf die Kunst der Führung. Und der weibliche: Denn Leslie Gaines-Ross liegt damit ganz auf der Linie weiterer aktueller Managementbücher, in denen Psychologinnen und Kommunikationstrainerinnen ihre Erkenntnisse auf die obersten Etagen anwenden.

Da ist etwa die Heidelberger Pädagogin und Völkerkundlerin Karin Thier, die mit „Storytelling“ ein ganzes Buch über das Geschichtenerzählen im Unternehmen geschrieben hat. Sie löst den Begriff von der persönlichen Ansprache durch den CEO und entwirft eine komplette Managementmethode. Dabei geht es ihr darum, Erlebnisse zu sammeln und auszuwerten: Angestellte dürfen genauso ihre Erfahrungen zu Protokoll geben wie Projektleiter und Agenturleute von draußen.

Aus der Zitatensammlung verfassen Thier und ihre Unternehmensberater-Kolleginnen dann Kurzgeschichten, in denen sie die Sichtweisen aller Protagonisten gegeneinander schneiden. „Eine der ältesten Methoden der Menschheit“, behauptet die Ethnologin: „Erzählungen sprechen die emotionale Seite an. Mit ihnen können selbst komplexe Sachverhalte auf anschauliche Weise vermittelt werden.“ In den USA sei die Methode, die vom Center for Organizational Learning am MIT stammen soll, längst gängige Praxis, betont Thier. Storys darüber, wie Führungskräfte auf Kritik reagieren, bestimmte Abläufe entstanden sind oder Kollegen mit Pannen umgehen, zeigten schließlich, wes Geistes Kind ein Unternehmen ist und wo Probleme liegen – so ähnlich, wie das mit Witzen gelingt.

Seite 1:

Der Witz als Führungs-Kraft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%