Christian Ohswald
Deutsche Bank Österreich bekommt neuen Chef

Wechsel an der Spitze der Deutschen Bank Österreich. Für ihre Vermögensverwaltungstochter hat das Institut einen Bankexperten aus dem Raiffeisen-Haus abgeworben.
  • 0

WienDie Deutsche Bank hat für die Leitung ihrer österreichischen Vermögensverwaltungstochter einen Bankexperten aus dem Raiffeisen-Haus abgeworben. Christian Ohswald übernehme den Posten als Vorstandschef der Deutsche Bank Österreich von Bernhard Ramsauer, der mit Auslaufen seines Mandats per Ende März 2015 ausscheide, teilte Deutschlands größtes Geldhaus am Dienstag mit.

Ohswald kommt von der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, wo er derzeit das Private Banking Wien leitet.

Zudem werde der bisherige Chief Operating Officer, Ulrich Kallausch, ebenfalls mit Auslaufen seines Mandats ausscheiden. Auf ihn folge Johannes Ritter, der diese Funktion zusätzlich zu seinen Aufgaben als COO der Niederlassung der Deutsche Bank AG in Wien übernehmen werde.

Die Deutsche Bank Österreich gehört zum Geschäftsbereich Asset und Wealth Management der Deutschen Bank. Mit einem verwalteten Vermögen von rund 4,3 Milliarden Euro und mehr als 1500 Kunden zählt sie zu den größten Privatbanken in Österreich.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Christian Ohswald: Deutsche Bank Österreich bekommt neuen Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%