Christoph Bellmer soll Toll Collect ans Laufen bringen
Auf der Mautbrücke

Als der große, sportlich wirkende Mann im Messehotel SAS Radisson zu Hannover ins Rampenlicht tritt, haben die Beobachter im Saal eine Art Déjà vu: Kaum drei Stunden zuvor war die Szene fast identisch, der Aufmarsch der Fotografen, die Journalisten. Eigentlich sind nur die Namensschildchen ausgetauscht. Statt des Magenta-T der Deutschen Telekom ziert nun das Logo von Toll Collect die Schildchen auf dem Podium.

HB HANNOVER. Wenige Stunden zuvor hat hier Konrad Reiss für T-Systems Neues aus dem IT-Dienstleistungs- und Großkundengeschäft der Deutschen Telekom berichtet. Jetzt ist Reiss wieder auf dem Podium, doch neben ihm ist nicht mehr Josef Brauner, Chef der Festnetzsparte T-Com, sondern Christoph Bellmer, der neue Chef von Toll Collect. Bellmer, kurz zuvor noch völlig unbekannt, steht im Blitzlicht, als wäre er schon eine nationale Größe.

Die Szene im Vorfeld der Computermesse Cebit hat etwas Symbolisches: Denn bei Toll Collect, dem Erfinder des Maut-Desasters, hat die Deutsche Telekom mit ihrer Tochter T-Systems die Macht übernommen. Die Spitze des Maut-Unternehmens wurde in den vergangenen Tagen mehr oder weniger komplett ausgetauscht, alle wichtigen Leute kommen nun von der Dienstleistungstochter der Telekom. Die bisher Verantwortlichen stehen am Rande – oder werden ausgetauscht: Gestern traf es Jo Brauner, den Chef der Konzernsparte T-Com. Er war vor Reiss bei der Telekom für die Maut verantwortlich, das hat ihn nun – mit der für den Konzern nicht untypischen Schamfrist – den Kopf gekostet.

Ob Christoph Bellmer im Rampenlicht geahnt hat, auf was er sich da einlässt? Der Tag der Vorstellung jedenfalls hat es schon in sich, morgens frühstückt er mit politischen Entscheidungsträgern beim Bundesamt für Güterverkehr, dann rein in den Flieger nach Hannover, um sich endlich auch den wartenden Journalisten zu zeigen. Dabei reicht es nur für ein paar Statements, ein paar Fragen. Wirklich sagen kann er nichts. Schnurstracks geht es zurück in die Hauptstadt, wo die rund 400 Mitarbeiter von Toll Collect auf ihn warten. Auch sie wollen ihren neuen Chef kennen lernen.

Seite 1:

Auf der Mautbrücke

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%