CIBC-Analystin Meredith Whitney
Die Frau vom „Mann mit der Todesmaske“

Manchmal braucht es nur einen Stift, ein weißes Blatt Papier und eine gehörige Portion Mut, um ein Star zu werden. So wie bei Meredith Whitney.

HB NEW YORK. "Keiner hatte den Schneid zu schreiben, was ich geschrieben habe", sagt Meredith Whitney. Meredith wer? Bisher war die Frau, die als Aktien-Analystin für die kanadische Bank CIBC arbeitet, nur Wall-Street-Insidern bekannt. Mit einem kritischen Report und der Überschrift "Ist Citigroups Dividende sicher?" hat sich das über Nacht geändert.

US-Medien machen die 37-Jährige mit dem langen blonden Haar an erster Stelle dafür verantwortlich, dass am Aktienmarkt die Bären wieder das Kommando übernommen haben. Das ist kein geringer Vorwurf, weil es an der Wall Street selten um Kleingeld geht.

Aus Meredith Whitney, auf deren Visitenkarte "Senior Financial Institutions Analyst" steht, ist plötzlich die Frau vom "Mann mit der Todesmaske" geworden. Was so falsch ja nicht ist, denn Whitneys Ehemann ist John Charles Layfield, ein früherer Wrestling-Champion in den USA mit eben diesem Spitznamen: "Death Mask". Dass die Verletzungsgefahr für die kritische Frau an der Wall Street einmal größer sein könnte als für den Ehemann im Ring, hat Meredith Whitney nie ahnen können. Dabei wurde sie von "Forbes" als zweitbeste "Stock-Pickerin 2006" gewürdigt. Ihre Empfehlungen hätten um mehr als 13 Prozent über dem Branchenschnitt gelegen, lobte das US-Magazin.

Doch der kritische Citigroup-Report hat die Welt der Analystin auf den Kopf gestellt: Inzwischen berichtet sie von wütenden Bankkunden und "mehrfachen Morddrohungen" gegen sie. Dabei sei ihre Studie "unbestreitbar". Mit der Nachricht, dass der Citigroup 30 Mrd. Dollar fehlen, um ihre Dividende zu halten, hat sie jenen Tropfen geliefert, der volle Fässer zum Überlaufen bringt - und Konzernchef Charles Prince aus dem Amt gedrängt hat. "Es war der aufrichtigste Report meines Lebens", bemerkt Whitney dazu nur knapp.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%