Claude Béglé soll die Deutsche Post attackieren
Neuer starker Mann beim DPD

Die französische La Poste will die Deutsche Post/DHL im Paket- und Expressgeschäft stärker angreifen. Dazu hat sie ihre Führungsstrukturen gestrafft und über ihre Pakettochter Geopost die Leitung der größten Tochter DPD (Deutscher Paket Dienst) übernommen.

HB DÜSSELDORF. Mit Wirkung zum 1. Juli tauschen Claude Béglé, 55, im Vorstand von Geopost für das internationale Geschäft zuständig, und Arnold Schroven, 49, die Positionen beim DPD. Während Béglé, der 1999 vom Paketkonkurrenten TNT zu La Poste kam, Sprecher der Geschäftsführung wird, übernimmt Schroven die Leitung des Aufsichtsrats. Branchenkenner sehen darin die endgültige Machtübernahme der Franzosen, die 85 Prozent der Anteile halten.

Béglé wird damit der neue starke Mann beim DPD. Schroven, seit 1992 beim DPD und seit 2002 Sprecher der Geschäftsführung, gilt als Integrationsfigur und stand für die Übergangsphase. Mit der Führung des DPD, der wichtigsten Paket- Marke von Geopost, hat Béglé alle Fäden in der Hand. Er will Geopost von einem Unternehmen mit einzelnen Landesgesellschaften zu einer internationalen Paket-Gruppe ausbauen. Derzeit sondiert der gebürtige Schweizer, der bei Nestlé und Philip Morris Auslandserfahrungen sammelte, die Einstiegschancen in China.

Bei La Poste wird Béglé bereits als Kronprinz hinter Konzern-Chef Jean-Paul Bailly gehandelt. Erst kürzlich hat Béglé die Verantwortung für das gesamte Auslandsgeschäft von Geopost übernommen. Zuvor war er nur für Nordeuropa zuständig gewesen.

Kein Wunder: 2003 steuerte Geopost fast die Hälfte zum Konzernergebnis der La Poste von 202 Mill. Euro bei. Die Steigerungsrate von über 40 Prozent kann sich sehen lassen. Geopost erzielt einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Bis 2006 sollen es mehr als drei Milliarden Euro werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%