Co-Chef der Fusionsberatung verlässt die kriselnde Investmentbank
Morgan Stanley verliert einen weiteren Top-Banker

Ein weiterer Spitzenmanager verlässt die US-Investmentbank Morgan Stanley. Raymond McGuire, bislang Co-Chef für Fusionsberatung (M&A), erklärte seinen Wechsel zum Konkurrenten Citigroup. Dort wird McGuire Co-Chef für das gesamte Investmentbanking.

tmo NEW YORK. Mit McGuires Wechsel setzt sich die Serie der Rücktritte von Top-Bankern bei Morgan Stanley fort. Nach Informationen des "Wall Street Journal" versuchte Morgan Stanley vergeblich, den 48-Jährigen zum Bleiben zu überreden. Die Bank bestätigte den Rücktritt auf Anfrage. McGuire gilt als Investmentbanker mit exzellenten Kontakten. Er beriet unter anderem den Mischkonzern General Electric und den Konsumgüterhersteller Unilever bei Transaktionen. McGuire zählt zu den erfolgreichsten farbigen Amerikanern an der Wall Street.

Morgan-Stanley-Chef Philip Purcell hatte Ende März in einem überraschenden Coup zwei neue Stellvertreter ernannt und damit den Rücktritt dreier bisheriger Top-Manager ausgelöst. Seitdem herrscht Aufruhr bei der Bank, vor allem in der Wertpapierhandelssparte und im Investmentbanking. Dort sympathisieren manche Mitarbeiter mit einer Gruppe von acht ehemaligen Morgan-Stanley-Managern, die den Rücktritt Purcells fordert.

McGuire gilt als Zögling des Wall-Street-Veteranen Joseph Perella. Perella trat im Zuge der Turbulenzen bei Morgan Stanley kürzlich als Vize-Chairman des Investmentbankings zurück. McGuire begann seine Karriere unter Perella als Fusionsberater bei Credit Suisse First Boston, der Wall-Street-Tochter der Schweizer Credit Suisse. Später folgte er Perella in dessen eigene Firma, Wasserstein Perella. Nach einem Abstecher zu Merrill Lynch heuerte er, erneut unter Perella, bei Morgan Stanley an.

McGuire gab gegenüber dem "Wall Street Journal" an, sein Wechsel zu Citigroup liege "nicht an Morgan Stanley". Er begründete den Schritt mit den größeren Möglichkeiten bei der Citigroup. Die Investmentbanking-Sparte der New Yorker Großbank steht weltweit an der Spitze bei Aktien- und Anleiheemissionen. In der Fusionsberatung fiel die Bank jedoch seit Jahresbeginn vom dritten Platz 2004 auf den achten Platz zurück. Bei angekündigten Transaktionen führt Morgan Stanley dieses Jahr die Bestenliste an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%