Comeback 2010

Spektakulär zurück ins Geschäft

Es war ein Jahr der spektakulären Comebacks, in der Politik und der Wirtschaft. Diese Männer sind unerwartet zurückgekehrt oder woanders wieder aufgetaucht. Auf die Rückkehrer warten große Aufgaben. Wie die Comebacks überraschten - und was danach kommen muss.
Kommentieren
Übernimmt den Chefposten bei einem Konzern mit vielen Baustellen: Roland Koch. Quelle: dpa

Übernimmt den Chefposten bei einem Konzern mit vielen Baustellen: Roland Koch.

(Foto: dpa)

Roland Koch



Alle waren gespannt, wo er nach seinem Abgang als Ministerpräsident von Hessen landen würde. Dass Roland Koch ausgerechnet an die Spitze des zweitgrößten deutschen Baukonzerns Bilfinger Berger rückt, war eine Überraschung. Der 52-jährige Jurist, der sich als Anwalt auf Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht spezialisierte, wird sich dabei nicht nur auf sein Netzwerk verlassen können, sondern Unternehmerqualitäten beweisen müssen. Denn er übernimmt von Herbert Bodner, 62, einen Konzern mit vielen Baustellen: Der Wandel vom klassischen Baukonzern zum Dienstleister muss vorangetrieben und das Image verbessert werden, das durch den verpfuschten U-Bahn-Bau in Köln gelitten hat. Die Zukunftsprognose fällt günstig aus: Koch kann?s.



Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Comeback 2010 - Spektakulär zurück ins Geschäft

0 Kommentare zu "Comeback 2010: Spektakulär zurück ins Geschäft"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%