Management
Commerzbank-Aufsichtsratschef Kohlhaussen wird 70 Jahre alt

Genau ein Jahrzehnt - fast die gesamten 1990er Jahre über - steuerte Martin Kohlhaussen als Vorstandssprecher die Geschicke der Commerzbank. Er zählte während dieser Zeit zu den wichtigsten Bankern in Deutschland.

dpa FRANKFURT/MAIN. Genau ein Jahrzehnt - fast die gesamten 1990er Jahre über - steuerte Martin Kohlhaussen als Vorstandssprecher die Geschicke der Commerzbank. Er zählte während dieser Zeit zu den wichtigsten Bankern in Deutschland. Von 1997 bis 2000 stand der gelernte Jurist auch an der Spitze des Bundesverbands deutscher Banken. An diesem Sonntag (6.11.) wird Kohlhaussen 70 Jahre alt.

In die Amtszeit des gebürtigen Marburgers fiel die Expansion des Kreditinstituts im In- und Ausland: 1994 ging die Direktbank-Tochter comdirect an den Start, die Commerzbank baute ihre Standorte in Übersee und Fernost aus und ging mit mehreren europäischen Finanzkonzernen wechselseitige Beteiligungen ein. Im Jahr 2000 trieben Kohlhaussen die undurchsichtigen Pläne der Investorengruppe Cobra um, die vorübergehend Großaktionär bei der Commerzbank war. Kurz darauf übergab er den Stab an seinen Nachfolger Klaus-Peter Müller und wechselte in den Aufsichtsrat, dem er bis heute vorsteht.

Kohlhaussen hatte seine Karriere 1965 bei der Deutschen Bank begonnen und wechselte nach mehreren Branchenstationen 1982 in den Vorstand der Commerzbank. Zum Sprecher des Gremiums wurde er 1991 ernannt. Der Bach-Liebhaber, der als „Mann der leisen Töne“ gilt, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%