Consulting in Deutschland
Berater sind zunehmend auch im Ausland aktiv

Die Themen "Kundenbeziehungsmanagement", "Innovation", "Kostenmanagement", "Globalisierung" und "Organisches Wachstum" sind Kunden, die einen Unternemensberater beauftragen, besonders wichtig. Die Studie "Facts & Figures des Bundesverband Deutscher Unternehmensberater gibt Aufschluss über die Tendenzen im Beratermarkt.

"Die Unternehmen haben 2006 wieder vermehrt Geld für die Produkterneuerung oder die Markterweiterung in die Hand genommen. In Folge stieg vor allem die Nachfrage nach Beratungsleistungen bei Wachstumsthemen", erklärt BDU-Präsident Antonio Schnieder anlässlich der Jahrespressekonferenz des Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU. Die größte Nachfrage käme im Jahr 2006 aus dem Verarbeitenden Gewerbe. Hier lege der Umsatz von 4,66 Milliarden Euro im Jahr 2005 auf 5,01 Milliarden Euro im Jahr 2006 zu.

Auch von den Finanzdienstleistern gingen 2006 Nachfrageimpulse aus: Der Umsatzanteil sei hier von 22,5 Prozent auf 23,9 Prozent gestiegen. Damit investierten Banken und Versicherungen insgesamt 3,51 Milliarden Euro in die Unterstützung durch Consultants (2005: knapp 3 Milliarden Euro). Der Veränderungsdruck in der Finanzdienstleistungsbranche erfordere von vielen Marktteilnehmern neue Strategien und Geschäftsprozesse. Die Konkurrenz durch ausländische Wettbewerber sowie Direktbanken und-versicherungen habe zugenommen, die Unternehmen seien dabei, ihre Marketingaktivitäten zu erweitern und Vertriebsstrukturen neu zu gestalten.

Der überwiegende Teil des Beratungsumsatzes werde weiterhin mit Beratungsprojekten im Inland erzielt. Allerdings falle deren Anteil im Jahr 2006 geringer als im Vorjahr aus. Entfielen 2005 noch 92 Prozent des Branchenumsatzes auf inländische Projekte, so waren es im Jahr 2006 nur noch 86 Prozent. Jede vierte Unternehmensberatungsgesellschaft, die ihren Umsatz bislang ausschließlich im Inland getätigt hat, plane bis zum Jahr 2010, die Auslandsaktivitäten in Mittel- und Osteuropa auszuweiten. Bei den mittelgroßen Consultingfirmen in der Umsatzklasse 2,5-5 Millionen Euro Umsatz sind es sogar 40 Prozent.

Der Umsatz in der Consultingbranche stieg im Jahr 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 11,4 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro (2005:13,2 Milliarden Euro). 82 Prozent der Marktteilnehmer gaben ein Umsatzplus an (2005: 57 Prozent), davon 34 Prozent sogar einen Zuwachs von über fünfzehn Prozent.

www.bdu.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%