Das betriebswirtschaftliche „Urgestein“ hat hat Generationen von Studenten auf ihre berufliche Tätigkeit vorbereitet.
Professor Günter Wöhe wird 80

Der langjährige Hochschullehrer der Universität des Saarlandes und führender Kopf in der modernen Betriebswirtschaftslehre wird 80 Jahre alt. Die Studenten wußten vor allem seine verständliche Sprache und seine didaktischen Fähigkeiten zu schätzen. Zwar ist er seit 1993 emeritiert, aber den Studierenden bleibt er auch in Zukunft erhalten.

HB DÜSSELDORF. Man könnte ihn glatt für einen rüstigen Mittsechziger halten, wenn man es nicht besser wüsste. Es ist in der Tat kaum zu glauben, dass Professor Dr. Dr. h.c. mult. Günter Wöhe am kommenden Sonntag sein 80. Lebensjahr vollendet. Der nicht nur geistig, sondern auch körperlich jung gebliebene ist nicht nur ein langjähriger Hochschullehrer der Universität des Saarlandes, sondern auch einer der herausragenden Köpfe der modernen Betriebswirtschaftslehre.

Seine „Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre" gilt noch immer als die Standardeinführung in dieses Fach und liegt inzwischen in ihrer 21. Auflage vor. Insgesamt ging „der Wöhe“, der auch zu einem Markenzeichen leicht verständlicher Wissensvermittlung wurde, eine viertelmillionenmal über den Ladentisch. Inzwischen ist das Buch auch in japanischer, russischer, tschechischer und koreanischer Fassung als Standard-Lehrbuch vorhanden.

Darüber hinaus prägte Wöhes vierbändiges Werk zur Steuerlehre die Grundkonzeption dieses betriebswirtschaftlichen Fachgebiets. Seine theoretische Durchdringung trieb er entscheidend voran. Diese Forschungsleistungen bilden heute die Grundlage der Lehrpläne des Faches an allen deutschsprachigen Hochschulen. Doch Wöhe ist nicht nur ein excellenter Theoretiker, sondern er gilt auch als ein ausgezeichneter Pädagoge. „Seine hervorragenden didaktischen Fähigkeiten haben Ihn zu einem hoch geschätzten Universitätslehrer gemacht.“, so Heinz Kußmaul, ein Schüler Wöhes und heute dessen Nachfolger am Saarbrücker Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Seite 1:

Professor Günter Wöhe wird 80

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%