Das Phänomen des Kölner Verlags Juve
Wer ist der beste Wirtschaftsjurist? Ein Handbuch gibt Auskunft

Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist der beste Wirtschaftsjurist? Ein Kölner Verlag gibt in einem Handbuch Antworten. Und profitiert selbst am meisten.

KÖLN. Nina Ruge ist an diesem Abend überraschend unaufgeregt. Keinen der üblichen Kiekser in der Stimme, kein TV-typisches Aufglamourn der Ereignisse. Routiniert moderiert sie sich durch die Veranstaltung. Vor ihr sitzen ungeduldige Männer im Smoking, und Damen rascheln mit ihren Abendkleidern. Manchmal streut Ruge ein paar Gags ein, manchmal lacht das Publikum sogar - und manchmal hat man das Gefühl, dass ihre Gage zum Teil auch Schmerzensgeld ist.

Erst nach zähen eineinhalb Stunden kommt sie zum ersten Mal bei dieser Preisverleihung aus dem Tritt. Ein älterer untersetzter Anwalt mit wenigen Haaren erklimmt die Bühne, bedankt sich mit dem Satz "Meinen letzten Preis habe ich bei einem Bier-Contest auf den Philippinen gewonnen" und nötigt Ruge dann auch noch drei Wangenküsse ab. Ihr hingehauchtes "Alles wird gut" klingt in diesem Moment wie eine antiseptische Beschwörungsformel.

»Hier lesen Sie mehr zum Thema Steuerrecht ...

Es ist der Abend der Anwälte und der Preise im Frankfurter Zoo-Palais. Die Redaktion von Juve hat geladen, zum zweiten Mal verleiht der Kölner Verlag, der sich auf die Wirtschaftsadvokaten in Deutschland spezialisiert hat, die Auszeichnung "Kanzlei des Jahres" in 14 Kategorien. Und ebenfalls zum zweiten Mal bemüht Juve-Chefin Astrid Gerber den Vergleich mit den Oscars der Filmbranche. Das ist natürlich sehr übertrieben und deshalb auch sehr lustig. Wenn man Humor hat.

Doch sowohl Veranstalter wie auch das herausgeputzte Publikum nehmen die etwas holprige Performance ernst, sehr ernst. Und genau darin liegt der Erfolg von Juve: In nur wenigen Jahren hat es der Verlag geschafft, aus der verschlossenen Zunft der Wirtschaftsadvokaten eine Gruppe heilloser Selbstbespiegeler zu machen, die sich sehnt nach den Juve-Auszeichnungen und den Produkten des Hauses. Das sind Fachmagazine und juristische Handbücher, kurzum: trockene Lektüre für echte Feinschmecker - aber: Ein Wettbewerber ist weit und breit nicht in Sicht.

Seite 1:

Wer ist der beste Wirtschaftsjurist? Ein Handbuch gibt Auskunft

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%