Das Rezept des Underbergs ist ein Geheimnis
Bitterer Abgang, süßer Übergang

Die Familie Underberg hat schlechte Erfahrungen mit unklaren Nachfolgeregelungen. Dieses Mal soll es besser klappen. Hubertine Underberg-Ruder, die älteste Tochter, soll das Kommando übernehmen.

RHEINBERG. Das ist bitter. Erst ein Wermutstropfen, dann ein Artischockenschock, ehe schließlich der Nachhall pfeffriger Nelke im Rachen kitzelt. Ein Magenputz kündigt sich an. Die Rede ist von einer braunen, stark alkoholhaltigen Flüssigkeit, die ausschließlich in lächerlich kleinen Flaschen abgefüllt wird, die außerdem noch mit Packpapier umwickelt sind. Kann man damit Geld verdienen?

Man kann. Der Diener, der im Stammhaus der Familie in Rheinberg am Niederrhein die Tür aus guter deutscher Eiche öffnet, trägt eine Jägeruniform. Auf dem rechten Ärmel das Wappen der Familie. Im Flur kapitale Hirschgeweihe an der Wand, im Saal die Ahnengalerie, sehr bunt und in Öl. Nicht unbedingt schön, aber es hat etwas, diese Mischung aus Jagdhütte und Herrenhaus. Plötzlich geht im Salon die Türe auf. Der bärtige Herr im Tweed- Sakko schaut verdutzt, ebenso wie die jüngere blonde Frau am Tisch. „Du musst das Schild umdrehen“, sagt der Mann und meint das Besetzt-Schild vor der Tür. Die Frau nickt. Dann ist die Tür wieder zu.

Der Mann in der Tür heißt Emil Underberg II, er ist hier lange Jahre der unumschränkte Chef gewesen. Doch jetzt besetzt die Frau am Tisch die wichtigen Termine. Sie heißt Hubertine Underberg-Ruder, ist seine älteste Tochter und Nachfolgerin. Spätestens 2010 soll sie alle Machtpositionen im Haus übernommen haben.

„Schleichender Übergang“, nennt die Familie das, was sich seit 1991 ereignet hat. „Ich bin die fünfte Generation“, sagt die blonde, groß gewachsene Frau selbstbewusst. Frau Underberg-Ruder, das muss im Herrenhaus am Niederrhein eine Kulturrevolution gewesen sein. Noch nie hat eine Frau das Unternehmen geführt – und wie sie das tut, lebendig, locker, natürlich.

Seite 1:

Bitterer Abgang, süßer Übergang

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%