Den Rosenkrieg gibt es auch im wirklichen Leben: Sandale und Hiebe

Den Rosenkrieg gibt es auch im wirklichen Leben
Sandale und Hiebe

Weil Susanne Birkenstock dem Schuh-Clan Konkurrenz macht, trifft sich die Familie heute vor Gericht. Ein Kampfbericht des Handelsblatts.

LINZ/BAD HONNEF. Er residiert auf Burg Ockenfels, einer Festung aus dem 11. Jahrhundert mit Türmchen und Erkern, gelegen auf einem Felsen hoch über Linz. Wer auf dem Balkon im oberen Stock steht, blickt über das weite Tal des Rheins, sieht im Süden die Weinberge und im Norden die schwarzen Stümpfe der im Krieg zerstörten Brücke von Remagen.

Sie lebt in einer Jugendstilvilla, vornehm abgerückt von der Lohfelder Straße in Bad Honnef, umgeben von einem 3 000 Quadratmeter großen Grundstück. Der Rhein ist hier so nahe, dass von der Terrasse im Park mühelos erkennbar ist, ob ein vorbeiziehendes Frachtschiff nun Äpfel oder Birnen transportiert.

Er ist ein bulliger Typ, braun gebrannt das füllige Gesicht. Sein schon mit Geheimratsecken ausgedünntes, dunkelblondes Haar gelt er meist zurück. Er trinkt gerne frisch gepressten Möhren-Apfelsaft. Seine Stimme klingt rheinisch gefärbt, als er sagt: „Meine Frau hat ziemlich viel Power.“

Sie ist groß gewachsen, schlank, das blonde, leicht gewellte Haar fällt ihr bis über die Schultern. Sie raucht eine Zigarette nach der anderen und beteuert: „Nur Muttersein war mir zu wenig. Aber das hat meinem Mann nicht gepasst.“

Er heißt Christian Birkenstock, 32, ist Erbe des gleichnamigen Sandalenkonzerns. Einer Firma, die täglich 40 000 Paar Schuhe aus dem Siebengebirge in über 100 Länder ausspuckt. Er sagt: „Meine Frau hat Linien überschritten, das können wir nicht durchgehen lassen.“

Seite 1:

Sandale und Hiebe

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%