Deutsche Bank
Ackermanns sanfter Paukenschlag

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackerman appellierte beim Neujahrsempfang seines Geldhauses am Mittwochabend in Berlin an die gemeinsame Verantwortung und gestand Fehler ein. Er schlug versöhnliche Töne an – mit einer Ausnahme.

BERLIN. Ein Gespür für starke Inszenierungen hat die Deutsche Bank ja schon immer gehabt. Aber am Mittwochabend lässt sie zum Neujahrsempfang im Berliner Banksitz ausgerechnet Pauken aufbauen. Schon den ganzen Tag über hat die Deutsche Bank für erheblichen Donner an den Finanzmärkten gesorgt. Und nun will Vorstandschef Josef Ackermann den Tag in der Hauptstadt auch noch mit einem bewussten Paukenschlag beenden?

Doch nicht nur die Musiker zeigen, dass man mit mächtigen Instrumenten auch sehr sanft umgehen kann. Auch Ackermann hat für seinen Auftritt bewusst die leisen Töne gewählt. Immerhin hat er leidvoll lernen müssen, dass die Politik fast so empfindlich auf Zwischentöne reagiert wie die Märkte. Und Banker gelten gerade in Berlin seit einigen Monaten ohnehin eher als Buhmänner.

Also appelliert Ackermann erst einmal an die gemeinsame Verantwortung. Alle haben in der Krise Fehler gemacht, auch die Deutsche Bank. Alle sollten in der Krise aufhören, mit Fingern aufeinander zu zeigen, sondern gemeinsam Lösungen finden. Aber er sei zuversichtlich: Deutschland werde gestärkt aus der Krise kommen, weil tatsächlich fast alle ihre Hausaufgaben erledigten, sogar die Gewerkschaften. Das klingt versöhnlich. Zumal Ackermanns Mahnung, für eine Entwarnung sei es noch zu früh, die Gäste mit einem leichtem Gruseln im Nacken etwas zusammenrücken lässt.

Der Sinn der Übung ist klar. Hier, vor alten und potenziellen neuen Geschäftspartnern, in der Hauptstadt will Ackermann die Stürme draußen beschwören und dagegen die Solidität seines eigenen Unternehmens stellen. Denn Vertrauen schmiert nicht nur das Geschäft zwischen Banken. Wie schon am Tage in Frankfurt betont er also, die Deutsche Bank habe bereits gehandelt. Das Engagement in riskanten Anlagen sei reduziert, „weitere materielle negative Effekte“ erwarte er nicht. Diese Botschaft ist ihm wichtig an einem so turbulenten Tag mit Horrorzahlen aus dem eigenen Haus.

Seite 1:

Ackermanns sanfter Paukenschlag

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%