Management
Deutsche-Bank-Chef Ackermann: Kein Rücktritt

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hat einen Rücktritt ausgeschlossen und damit wochenlange Spekulationen über einen solchen Schritt vorerst beendet. „Ich bin keiner der aufgibt“, sagte Ackermann der „Financial Times Deutschland“ (Dienstag).

dpa FRANKFURT/MAIN. Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hat einen Rücktritt ausgeschlossen und damit wochenlange Spekulationen über einen solchen Schritt vorerst beendet. „Ich bin keiner der aufgibt“, sagte Ackermann der „Financial Times Deutschland“ (Dienstag).

Zu einer möglichen Vertragsverlängerung über 2006 hinaus sagte der Vorstandssprecher von Deutschlands größter Bank dem „Handelsblatt“: „Wir haben noch große Ziele, die wir gemeinsam erreichen wollen. Wir absolvieren einen 10 000-Meter-Lauf.“

Angesichts der drohenden Wiederaufnahme des Mannesmann-Prozesses war in den vergangenen Wochen trotz wiederholter Dementis der Bank heftig über Ackermanns Rückzug spekuliert worden. In dem Prozess um Millionenabfindungen bei der Übernahme von Mannesmann durch die britische Vodafone waren Ackermann und weitere Mannesmann- Aufsichtsräte freigesprochen worden. In der Branche hält sich die Erwartung, dass Ackermann seinen Posten vorzeitig räumt, sollte der Prozess neu aufgerollt werden. In der „Financial Times Deutschland“ zeigte sich Ackermann jedoch zuversichtlich: „Ich habe keinen Grund, daran zu zweifeln, dass wir sehr gute juristische Argumente haben.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%