Deutschland-Chef
Mattern steigt bei McKinsey auf

McKinsey muss einen neuen Deutschland-Chef suchen: Frank Mattern steigt bei dem Konzern auf und übernimmt offenbar eine herausgehobene Position in der „Firma“. Die Suche nach einem Nachfolger läuft.
  • 0

DüsseldorfFrank Mattern, seit dem Jahr 2007 Deutschlandchef der amerikanischen Unternehmensberatung McKinsey, steigt auf: Wie das Handelsblatt (Donnerstagausgabe) aus Branchenkreisen erfahren hat, steigt der 52-Jährige ab Januar 2014 zum „Firm Functional Leader“ bei McKinsey auf und ist in der neuen Funktion für Organisation, Marketing und Strategie zuständig. Mattern verantwortet künftig 30 bis 40 Prozent des weltweiten Geschäfts der Beratungsgesellschaft.

Bereits jetzt hat der Betriebswirt und Bankenexperte Aufgaben im globalen McKinsey-Reich. Mattern ist Mitglied im 31-köpfigen Shareholders Council, dem obersten Entscheidungsgremium. Und er leitete fast zehn Jahre lang das Business Technologie Office. Dort geht es um die Integration von IT in Geschäftsprozesse.

Die Suche nach seinem Nachfolger für den Posten des Managing Partners für Deutschland hat begonnen. Im Gegensatz zu anderen Beratungsfirmen stimmen die Partner bei McKinsey nicht darüber ab. Dominic Barton, Chef des Beratungskonzerns, sucht den Kandidaten aus.

Kommentare zu " Deutschland-Chef: Mattern steigt bei McKinsey auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%