Didier Lombard
Mit 66 fängt der Spaß erst an

Didier Lombard ist ein Technikfreak. Er will France Télécom für neue Technologien öffnen und nun trotz leerer Kassen den skandinavischen Konkurrenten Telia Sonera übernehmen. Die Kritik an dem Expansionskurs des 66-Jährigen wächst.

PARIS. Eng geht es zu im Restaurant Louis-Philippe. Didier Lombard, der füllige Chef von France Télécom, hockt auf einer schmalen Bank zwischen Journalisten, die ihn für ein Hintergrundgespräch eingeladen haben. Auf die Frage nach seiner Strategie nestelt er kurz in der Tasche seines dunkelblauen Sakkos und zieht sein iPhone heraus. "Das ist sie, die Konvergenz, die sie in die Tasche packen können."

Konvergenz - das Zauber- und Reizwort der Telekom - und Medienindustrie. Hinter dem Begriff steht die These, dass die Welten der Telekom - und der Medienkonzerne zusehends miteinander verschmelzen. Egal, ob jemand sein Handy, seinen PC oder den Fernseher einschaltet: Der Kunde will seine Lieblingssendung sehen oder die Top-Sportereignisse live verfolgen, so die Vision Didier Lombards. "Die Inhalte sind der Sauerstoff für unsere Netze", doziert er.

Als der Technik-Freak vor gut drei Jahren den Chefposten von Frankreichs Ex-Monopolisten übernahm, galt er als Übergangskandidat - allein schon wegen seines Alters von 63 Jahren. Eine fatale Fehleinschätzung.

Der France-Télécom-Chef ist mittlerweile 66 Jahre alt und immer noch an der Macht. Kompromisslos richtet er den Riesenkonzern mit 53 Milliarden Euro Umsatz nach seiner Vision neu aus. Lombard will so France Télécom in der sich schnell wandelnden Branche einen Spitzenplatz sichern.

Dazu greift der gemütlich wirkende Konzernchef an allen Fronten an: Er startet ein eigenes Pay-TV-Programm und fordert so Frankreichs Platzhirsch Canal Plus heraus. Zur selben Zeit versucht Lombard, nun mit der Offerte für den skandinavischen Telefonkonzern Telia-Sonera der Deutschen Telekom den ersten Platz in Europa streitig zu machen. "Größe wird ein entscheidender Parameter in der Branche", sagt er.

Seite 1:

Mit 66 fängt der Spaß erst an

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%