Diego della Valle
Millionen für die Rettung des Kolosseums

Der Gründer und Chef der Edel-Schuhmarke Tod?s Diego della Valle ist immer für eine Überraschung gut. Diego della Valle will das römische Kolosseum vor dem Zusammensturz bewahren und bietet dem Staat dafür 25 Millionen Euro.
  • 0

MAILAND. Erst im Oktober ist der 56-Jährige zum größten Aktionär der US-Luxus-Kaufhauskette Saks aufgestiegen. Jetzt will er das römische Kolosseum vor dem Verfall retten. Der Unternehmer bietet dem Staat 25 Millionen Euro, um die weltberühmte Arena innerhalb von drei Jahren komplett zu restaurieren - und trifft im Ministerium für Kunstgüter auf Interesse.

Der Unternehmer legt damit einen Finger in die Wunde der italienischen Politik. Nicht nur in Pompeji fallen die Häuser zusammen, auch das Kolosseum wird mangels Instandhaltung brüchig. Eine öffentliche Ausschreibung zur Rettung des Bauwerks endete im Oktober ohne Ergebnis. Nun will della Valle Hand anlegen - ausgerechnet der Unternehmer, der Berlusconi vor vier Jahren bei einer Versammlung der Industriellen als Scharlatan bezeichnet hatte, woraufhin Berlusconi zum Tod?s- Boykott aufrief.

Seitdem hat della Valle jede politische Äußerung penibel vermieden und sich auf eigene Projekte konzentriert. Dazu gehört auch das gemeinsame Unternehmen NTV mit Ferrari-Präsident Luca Cordero di Montezemolo, das private Hochgeschwindigkeitszüge im Wettbewerb mit der Staatsbahn fahren lassen will.

Katharina Kort
Katharina Kort
Handelsblatt / Korrespondentin

Kommentare zu " Diego della Valle: Millionen für die Rettung des Kolosseums"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%