Dienstwagen
Lohnsteuerfalle lauert bei Park and Ride

Die Einkommensteuerregelungen für den so genannten geldwerten Vorteil eines Arbeitnehmers bei Dienstwagen führen bei der Mitbenutzung öffentlicher Verkehrsmittel offenbar zu einer unerfreulichen Lohnsteuerpflicht bei den Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte.

li DÜSSELDORF. Das hat jetzt ein Urteil des Finanzgerichts München ergeben. Der Arbeitnehmer des Klägers hatte seinen Dienstwagen täglich nur 3,5 km bis zum nächsten Bahnhof bewegt und war die übrigen 114,5 km zu seinem Arbeitsplatz mit der Bahn gefahren. Der klagende Arbeitgeber ersetzte dem Arbeitnehmer zwar die Bahnfahrtkosten. Aber das Finanzamt machte gegenüber dem Arbeitgeber einen Lohnsteueranspruch aus der 0,03%-Regelung des Kfz-Listenpreises geltend, multipliziert mit den Entfernungskilometern zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ohne Abzug der Bahnfahrtkilometer.

Das Einkommensteuergesetz sieht in § 8 Abs. 2 Satz 3 eine solche Erhöhung der so genannten Einprozentregelung vor, wenn der Dienstwagen auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte genutzt werden darf.

Das Finanzgericht gab dem Finanzamt Recht: Nach dem Einkommensteuergesetz und den Lohnsteuerrichtlinien komme es auf die tatsächlich mit dem Dienstwagen gefahrene Strecke nicht an, sondern nur auf die Entfernung zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte. Diese grobe Pauschalregelung des Gesetzes sei ohne Ausnahme anzuwenden und lasse ohnehin die tatsächlichen Verhältnisse des Einzelfalls außer Betracht.

Deshalb komme es auch nicht darauf an, mit welchem Anteil die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln beim Park and Ride zu Buche schlägt. Denn auch die Ableitung der Betriebskosten des Dienstwagens aus dem Listenpreis sei eine gegenüber den tatsächlichen Anschaffungskosten durch den Gesetzgeber bewusst in Kauf genommene Ungenauigkeit.

Az.:
8 K 2890/03

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%