Dieter Vogel übernimmt WCM-Aufsichtsratsvorsitz
Ein Mann mit guten Beziehungen

Äußerst sorgfältig hat Karl Ehlerding den Besuch von Dieter Vogel vorbereitet. Der leicht ergraute Hamburger Großaktionär der Beteiligungsgesellschaft WCM hat für das Treffen an einem verregneten Septembermittag gleich die komplette erste Etage seines Lieblingsrestaurants „Alt Hamburger Aalspeicher“ in der Nähe der Speicherstadt angemietet. Auch das Essen – Seezunge mit Süßkartoffeln – ist vorbestellt. Ehlerding will keine Zeit verlieren.

HB HAMBURG. In aller Diskretion unterbreitet er dem ehemaligen Chef des ehemals eigenständigen Stahlkonzerns Thyssen ein Angebot: Vogel soll den Aufsichtsrat der hoch verschuldeten WCM leiten. So wünschen es sich Großaktionär Ehlerding und einige Bankbosse wie Vereins- und-Westbank-Chef Stephan Schüller und WGZ-Vorstandsmitglied Michael Fraedrich. Die im MDax börsennotierte WCM hält unter anderem bedeutende Anteile an der Commerzbank, den Klöckner Werken und der Bonner Immobilienholding IVG.

Der 61-jährige Vogel hat erst im vergangenen Jahr beim von der Pleite bedrohten Telefonkonzern Mobilcom eine ähnliche Aufgabe übernommen. Jetzt soll er WCM- Vorstandschef Roland Flach helfen, einen attraktiven Investor für den mit 2,8 Milliarden Euro verschuldeten Konzern zu finden. Ehlerdings Aktienpaket steht zum Verkauf, und damit 40 Prozent der Anteile. Vogel sagt zu. Nur kurz zögert er im „Aalspeicher“, dann besiegelt er den Deal mit einem Handschlag.

Gestern nun wählte der WCM-Aufsichtsrat den schlaksigen, 1,93 Meter großen Sanierungsexperten zum neuen Vorsitzenden des Kontrollgremiums. Knapp zwei Wochen zuvor hatte ihn bereits das Frankfurter Registergericht zum Aufsichtsratsmitglied bestellt. Vogel löst Gerhard Wittkämper ab.

Ehlerding und die Banker wollten Vogel vor allem wegen seines eng gespannten Beziehungsnetzes in Industrie und Hochfinanz, das er über seine Aufsichtsratsmandate bei Großkonzernen wie Bertelsmann, Gerling und Mobilcom gespannt hat. Und den Investmentbankern ist er auch als geschäftsführender Gesellschafter des Düsseldorfer Investmenthauses Bessemer, Vogel & Treichl bekannt. Unter anderem kaufte die Firma 1999 den Rohrbauer Mapress von Mannesmann.

Seite 1:

Ein Mann mit guten Beziehungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%