Digitale Revolution
Das Internet als Marktplatz der Ideen

Die digitale Revolution schafft eine vernetzte Welt und ermöglicht mehr Kommunikation und Kooperation; Unternehmer müssen diesen Umstand nutzen: Laut einer globalen IBM-Studie erwarten 83 Prozent der befragten Unternehmenslenker in den nächsten Jahren radikale Umbrüche in ihrer Branche – die wichtigste Herausforderung ist ein Wandel der Denkweise.

DÜSSELDORF. Zwei Drittel davon wollen ihr eigenes Unternehmen in einem Zeitraum von zwei Jahren massiv umbauen. Innovation ist hierbei ein Schlüsselthema, wobei sie – ganz im Sinne von Joseph Schumpeter – nicht nur auf eine neue Erfindung oder Entwicklung beschränkt sein darf, sondern auch auf deren erfolgreiche Einführung am Markt.

Genau hierauf müssen sich Unternehmen im Zeitalter der Globalisierung stärker konzentrieren: Auf Innovation, die weit über Produkte und Technologien hinaus geht und vor allem auch auf die Erneuerung von Geschäftsprozessen, auf neue Formen der Kooperation entlang von Wertschöpfungsketten und auf die Kreativität und die Veränderungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter.

Damit wird deutlich: Innovation ist mehr als das, was in den F&E-Abteilungen eines Unternehmens geleistet werden kann. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, brauchen wir Informationstechnologie. Das Stichwort lautet: Web 2.0. Es beschleunigt Abläufe, schafft die notwendigen Räume für Kommunikation und Kollaboration und bewirkt so eine grundsätzliche Veränderung des Innovationsprozesses.

Wo früher die Visionen und Leistungen eines Einzelnen oft Initialzündung für Veränderungen waren, sind heute aufgrund der zunehmenden Komplexität Innovationen nur in der Zusammenarbeit über Unternehmens- und Organisationsgrenzen hinweg möglich. Das Internet entwickelt sich erst jetzt, 15 Jahre nach seinem Start, zu einem Marktplatz der Meinungen, Ideen und sozialen Aktivitäten. Web 2.0 ist das deutlichste Indiz für eine vernetzte Welt, in der Kommunikation, Wissen und Kollaboration die Bausteine der Zukunft sind – nicht mehr nur für den Einzelnen, sondern für Unternehmen, Institutionen, wissenschaftliche Fakultäten und Organisationen.

Seite 1:

Das Internet als Marktplatz der Ideen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%