Domenico De Sole arbeitet mit dem Edelschneider Ermenegildo Zegna zusammen
Neuer Job für Ex-Gucci-Chef

Das Rätselraten um die berufliche Zukunft des legendären Ex-Chefs von Gucci, Domenico De Sole, 60, ist vorbei: Der smarte italo-amerikanische Manager, der in den letzten zehn Jahren mit dem US-Stardesigner Tom Ford eine der großen Erfolgsgeschichten in der Luxusgüterbranche geschrieben hat, tut sich mit dem nicht minder dynamischen Mode-Entrepreneur Ermenegildo Zegna, 49, zusammen.

HB MAILAND. Aus gut informierten Kreisen verlautete, dass De Sole zunächst als strategischer Berater Zegnas fungieren werde. In einem zweiten Schritt werde er in das Management-Board des Modekonzerns aus dem Piemont eintreten. Zudem sei geplant, dass Zegna die Kollektion herstelle, die Tom Ford unter eigenem Namen vertreiben will. Zegna wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Das Führungsduo De Sole/Ford hatte in den 90er-Jahren aus der fast bankrotten Lederfirma Gucci den drittgrößten Luxusgüterkonzern der Welt geformt. Nach der vollständigen Übernahme von Gucci durch den französischen Einzelhandelsriesen Pinault Printemps Redoute (PPR) vor einigen Monaten ist die Führungsmannschaft wegen strategischer Differenzen mit dem neuen Herrn im Hause ausgeschieden. Seither ist immer wieder über eine mögliche Partnerschaft von De Sole mit dem Mailänder Modehaus Gianni Versace spekuliert worden. Diese Hypothese dürfte nun endgültig hinfällig sein, zumal bei Versace mit Giancarlo De Risio, 47, jüngst ein neuer Exekutivchef berufen worden ist, der nun das krisengeschüttelte Unternehmen neu ausrichten soll. Zegna erhofft sich den Kreisen zufolge von De Sole weitere Impulse für seine Internationalisierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%