Dr. Markus Baumans ist Geschäftsführer der Bucerius Law School, Hochschule für Rechtswissenschaft gGmbH
Markus Baumans: „Code of ethics" als Absolventenschwur

In der Tat eine interessante Anregung. Als Leiter einer rechtswissenschaftlichen Hochschule kann ich dazu natürlich nicht aus der Sicht einer deutschen Business School Stellung nehmen. Die gestiegene Bedeutung des Themas Corporate Governance, das ja zu einem ganz wesentlichen Teil aus juristischer Sicht entwickelt wird, zeigt allerdings, dass sich aber auch die Hochschulen und Fakultäten dazu Gedanken machen sollten, die sich der juristischen Ausbildung verschrieben haben.

Das Vorbild des hippokratischen Eides taugt allerdings wenig. Er wird in Deutschland jedem einzelnen angehenden Arzt von den Ärztekammern abgenommen, einer berufsständischen Vereinigung, die vom Gesetzgeber eingesetzt wird. Sie ist dazu verpflichtet, die Einhaltung der Regeln, die sie aufstellt, zu überwachen und sie im Zweifelsfall auch unter Androhung des Ausschlusses der Person, die falsch gehandelt hat, durchzusetzen. Man müsste also erst einmal eine solche übergeordnete Einrichtung einsetzen, die - und das ist entscheidend - jedem einzelnen Unternehmer einen ähnlich gearteten Schwur abnimmt. So etwas vergleichbares allerdings für den Berufsstand Unternehmer/Manager/Ökonom einzurichten, fiele schwer, da Berufsbild und Aufgabenstellung der Ökonomen wesentlich disparater sind als die des Arztes. Wo ist das gemeinsame Ziel aller Ökonomen: Profit zu machen, Arbeitsplätze nie zu streichen?

Will man vergleichbare ethische Grundsätze für die Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge festlegen, müssten wohl die Universitäten diejenigen sein, die die Absolventen in einer feierlichen Zeremonie auf einen übergeordneten "Code of Ethics" einschwören. Es wird allerdings schwerlich möglich sein, daraus eine mit dem hippokratischen Eid vergleichbare Durchsetzungskraft zu entwickeln. Aber: besser als nichts. Und wenn die Hochschulen, von denen die Absolventen stammen, es schaffen, eine starke Corporate Identity entwickeln, wird es den "alten Herren" sehr übel ergehen, wenn Sie von den jungen Studenten an ihren einstigen Schwur vor der Fakultät erinnert werden. Inhaltlich könnte sich so ein Code of ethics an den Grundsätzen orientieren, die den Corporate Governance Statuten zugrunde liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%