Dresdner Kleinwort Wasserstein trennt sich vom Leiter des Aktiengeschäfts
Piskers Aufräumarbeiten

Andrew Pisker, Chef von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW), räumt weiter auf. Die Allianz-Tochter gab am Dienstag den Rückzug von David Wenman bekannt, ihres bisherigen Leiters des Aktiengeschäfts. An seine Stelle rücken der Deutsche Thomas Eckert, 41, sowie Robert Lister, 45, als „Co-Heads of Equities“, wie es in einem internen Memo heißt.

HB LONDON. Der 55-jährige Wenman bleibt der Bank künftig nur noch als Berater verbunden. Er weicht damit faktisch dem ehemaligen Merrill-Lynch-Manager Steve Bellotti, der ihm im vergangenen September vor die Nase gesetzt wurde. Bis zu Bellottis Antritt berichtete Wenman direkt an DrKW-Chef Andrew Pisker, 44. Nach dessen Ankunft musste er jedoch an Bellotti berichten.

Mit dem Rückzug Wenmans geht die von Pisker angeschobene Welle der Umstrukturierungen in der deutschen Bank weiter. Auch gestern gab die Bank weitere Personalien unterhalb von Eckert und Lister bekannt. Jeremy Allen wird künftig Leiter des Aktien-Research. Colin Phillips verantwortet die Verkaufsseite.

Aus der Bank heißt es, sie investiere mit Bellotti in zunehmend komplexe Derivategeschäfte und arbeite mit stark strukturierten Produkten. Wenman dagegen galt eher als Vertreter eines traditionellen Ansatzes. Sein Abgang wird im Umfeld der Bank auch mit seinem Teil der Verantwortung für ein schlechtes Ergebnis begründet.

Die Investmentbank der Allianz-Tochter Dresdner hatte im ersten Halbjahr 2005 ein Betriebsergebnis von 74 Millionen Euro ausgewiesen, nur rund die Hälfte des Vorjahres. Als Grund hatte die Dresdner Bank Mitte August einen „Rückgang der Handelsaktivitäten“ bekannt gegeben. Zuletzt soll sich dieser Trend jedoch wieder gedreht haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%