E-Learning
Netze des Lernens

Hintergrund-Informationen zum Thema E-Learning.

Einen Arbeitskreis E-Learning hat die Fachgruppe Aus- und Weiterbildung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) eingerichtet. Dieser soll die interdisziplinäre Kopplung von Bildungsanbietern, E-Learning-Produzenten und Anwendern fördern.
Nähere Informationen sind erhältlich bei Stefan Sievers, Referent Aus- und Weiterbildung
BVDW e.V.
Tel: 030-88 00 78 30
Fax: 030-88 00 78 33

Qualitätskriterien für E-Learning-Angebote hat der Arbeitskreis Aus- und Weiterbildung des BVDW definiert. Sie bilden die Basis für die Beurteilung von Weiterbildungsangeboten und formulieren Standards in Bezug auf formale Kriterien des Weiterbildungsträgers und der angebotenen Maßnahmen, wie beispielsweise technische und räumliche Ausstattung, Dozentenqualifikation oder Kursgröße.
Die Qualitätskriterien sind erhältlich über die Website des Verbandes:
www.bvdw.org

Den Europäischen E-Learning-Award „eureleA“ vergab die Landesregierung Baden-Württemberg in diesem Jahr erstmalig auf der Messe Learntec. Er wurde entwickelt, um über die Veröffentlichung der europaweit besten E-Learning-Beispiele die Entwicklung elektronischer, multimedialer Lehr- und Lernmethoden im europäischen Kontext zu fördern.
Die Organisation des Wettbewerbs steht unter der Federführung der Fachhochschule Karlsruhe, wissenschaftliche Partner sind das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und die Messe Learntec. Prämiert wird die beispielgebende Nutzung von E-Learning für Zwecke der Aus- und Weiterbildung durch beliebige Organisationen: Unternehmen und ihre Organisationseinheiten, die ELearning für die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter nutzen, Verbände und Vereine von professionellen Nutzern des E-Learning wie Handwerkskammern, Industrievereinigungen und ähnliche Einrichtungen, öffentliche Verwaltungen, private Initiativen, die elektronische Lehr- und Lernmittel einsetzen und Autoren, die über E-Learning berichten.
In der letztgenannten Kategorie ging der Preis an Thea Payome, Birgit Gamböck, Christian Sepp, die Autoren der Studie „European E-Learning Provider Market 2002“, der im High-Text-Verlag, München, erschienen ist.

Weitere Infos zu Eurelea:
Prof. Dr. Peter A. Henning
MediaLab FH Karlsruhe
Moltkestr. 30
76133 Karlsruhe
Tel: 0 721-925-1477 (-1522)
Fax: 0 721-925-1509www.eurelea.org

info@eurelea.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%