Ebay
Verkäufer schuldet Silber-Wert

Wer bei Ebay ein Service aus Silber als hochwertig anpreist, schuldet dem Käufer den versprochenen Wert, selbst wenn das Service nur billiges Blech ist und dies nicht bekannt war. Einfach den Kaufpreis erstatten reicht nicht.

Ein Mann ersteigerte auf Ebay ein Tee-Service mit Tablett, Kanne und sechs Tassen für 30,50 Euro. Die Verkäuferin hatte es in der Rubrik "Kunst und Antiquitäten: Silber" mit den Worten "Echt Silbernes Tee-Service!! Neu!! TOP QUALITÄT" angepriesen. Als die guten Stücke eintrafen, wurde der Ersteigerer jedoch misstrauisch und brachte sie zum Juwelier. Der konstatierte: Das Service sei nicht aus Silber, sondern einem Billig-Metall.

Der Mann forderte die Ebay-Verkäuferin auf, ihm 720 Euro Schadensersatz zu zahlen. Es sei ein wirksamer Kaufvertrag zustande gekommen, sie schulde ihm deshalb 920 Gramm echtes Silber (in Form eines Tee-Services) zum Preis von 30,50 Euro - oder eben 720 Euro in bar, denn das wäre der Gewinn gewesen, den der Käufer anhand des aktuellen Börsenpreises für Feinsilber bei dem Online-Deal gemacht hätte.

Die Frau weigerte sich jedoch und wollte nur den Kaufpreis samt Portokosten erstatten. Für einen höheren Schadensersatz gebe es keinen Anlass, schließlich habe sie wirklich geglaubt, dass Kanne & Co. aus Silber seien. Das habe ihre Mutter gesagt, von der sie das Geschirr geschenkt bekommen hatte. Sie habe den Käufer somit nicht absichtlich getäuscht.

Das Landgericht Frankfurt schlug sich jetzt jedoch auf die Seite des Mannes und verdonnerte die Frau, ihm die 720 Euro zu zahlen (2-16 S 3/06). Er habe seinen Schaden völlig korrekt berechnet, entschieden die Richter. Die Frau könne sich nicht darauf berufen, selbst einem Irrtum aufgesessen zu sein. Wer ein Ebay-Angebot als silbern bezeichne, müsse sich eben versichern, dass es auch aus Silber ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%