Management
Ehemaliger Microsoft-Finanzchef wird Liberty-Media-Chef

Der frühere Microsoft-Finanzchef Greg Maffei (45) ist zum designierten Chef und Mitglied des Verwaltungsrates beim US-Medienkonzern Liberty Media ernannt worden. Er wird nach kurzer Übergangsphase im zweiten Quartal 2006 sein Amt an der Spitze des Unternehmens antreten.

dpa ENGLEWOOD. Der frühere Microsoft-Finanzchef Greg Maffei (45) ist zum designierten Chef und Mitglied des Verwaltungsrates beim US-Medienkonzern Liberty Media ernannt worden. Er wird nach kurzer Übergangsphase im zweiten Quartal 2006 sein Amt an der Spitze des Unternehmens antreten.

Maffei löst den Großaktionär und Firmenchef John C. Malone (64) ab, der aber weiter den Liberty-Media-Verwaltungsrat leiten wird. Dies hat Liberty Media bekannt gegeben. Der bisherige Liberty-Media-Präsident Robert Bennet geht in den Ruhestand, bleibt aber ebenfalls im Verwaltungsrat.

Liberty Media kontrolliert den Kabelfernseh-Shopping-Kanal QVC, den Movie-Kanal Starz und andere Medienobjekte und ist auch an den Medienriesen News Corp., IAC/Interactivecorp. und Expedia mit großen Aktienpaketen beteiligt. In Deutschland wurde Liberty Media bekannt, als man vor einigen Jahren die Kabelnetze der Deutschen Telekom übernehmen wollte, damit aber am Kartellamt scheiterte.

Maffei kommt von dem Softwarekonzern Oracle zu Liberty Media. Maffei war bei Oracle fünf Monate lang einer von drei Präsidenten und Finanzchef gewesen. Er war davor beim 360networks Firmenchef und bis 1999 Microsoft-Finanzchef gewesen. Maffei hatte insgesamt sieben Jahre lang bei Microsoft gearbeitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%