Ehemaliger Vorstand für Risikokontrolle
Postbank ernennt neuen Finanzvorstand

Im Vorfeld des für spätestens Herbst erwarteten Börsengangs hat die Postbank ihre Führungsmannschaft komplettiert. Andreas Bezold wird neuer Finanzvorstand.

HB DÜSSELDORF. Andreas Bezold, ehemaliger stellvertretender Vorstand der Dresdner Bank, übernehme die Position des Finanzvorstands zum 01. April, teilte das Institut am Dienstag mit. Bislang hatte Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann diese Aufgabe in Personalunion erledigt. Der im Dezember 1948 in Essen geborene Bezold arbeitete seit 1991 bei der mittlerweile zur Allianz gehörenden Dresdner Bank, nachdem er zuvor als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer tätig war. Seit Mai 1999 war Bezold als stellvertretender Vorstand für die Risikokontrolle zuständig. Nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Bank verließ Bezold 2000 die Dresdner Bank.

Die Post-Tochter Postbank will bis zum Herbst den Schritt an den Kapitalmarkt wagen. Dies wird der vermutlich größte Börsengang in Deutschland im laufenden Jahr. Das Unternehmen gilt schon jetzt als Kandidat für den Dax - den wichtigsten deutschen Aktienindex.

Am Mittwoch will Postbank-Chef Schimmelmann in Frankfurt die Bilanz für 2003 detailliert vorstellen. Vor zwei Wochen hatte er bereits gesagt, der Vorsteuergewinn seines Hauses be im vergangenen Jahr knapp 500 Millionen Euro und damit etwa ein Viertel mehr als 2002 betragen. Im Dezember hatte Schimmelmann in einem Reuters-Interview für 2004 eine Steigerung der Eigenkapitalrendite vor Steuern auf 15 Prozent und damit indirekt ein Vorsteuerergebnis von 700 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%