Eigentumswohnung
Mehrheitsbeschluss reicht für Balkonsanierung

Ist eine Balkonsanierung eine bauliche Veränderung oder notwendige Sanierung? Die Frage ist wichtig, wenn es um die Beschlusslage in einer Eigentümer-Versammlung geht. Denn für eine Sanierung reicht ein Mehrheitsbeschluss aus.

Die Balkone: alt, marode, baufällig. Dringend stand in einem Mehrfamilienhaus eine Sanierung an. Auf der Eigentümerversammlung beschloss die Mehrheit, dass die alten gemauerten Balkonbrüstungen durch moderne Leichtmetallgeländer ersetzt werden sollen. Doch eine Minderheit der Eigentümer war damit nicht einverstanden und zog vor Gericht, wie der Anwalt-Suchservice berichtet.

Doch das Oberlandesgericht München gab sein Ok zu den Leichtmetallgeländern (Az.: 34 Wx 105/05). Die beschlossene Sanierung sei nicht als bauliche Veränderung zu werten, die nach derzeitiger Rechtslage einen einstimmigen Beschluss voraussetze. Vielmehr sei darin eine ordnungsgemäße Instandhaltung und Instandsetzung zu sehen, bei der ein Mehrheitsbeschluss ausreiche. Instandhaltung und Instandsetzung sei nicht auf eine Wiederherstellung des früheren Zustands beschränkt, argumentierten die Richter. Vielmehr schließe dies auch sinnvolle Modernisierungen mit ein. Insbesondere dann, wenn diese eine wirtschaftlich sinnvollere Lösung zur Beseitigung eines Mangels darstellten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%