Eigentumswohnung
Streit im Garten

Nah beieinander zu wohnen, das birgt Konfliktpotenzial. Was passiert zum Beispiel, wenn Pflanzen über die Grenzen wuchern? Ein aktuelles Verfahren.

Die Besitzer der Wohnungen in einer Reihenhausanlage durften je einen Teil des Grünstreifens vor dem Gebäude als Garten nutzen. Einer der Eigentümer ließ sechs Koniferen und zwei Tannen über die Grenze seines Abschnitts wuchern, was den Nachbarn erzürnte. Der Streit eskalierte und endete jetzt vor dem Bundesgerichtshof: Der Pflanzenfreund muss drei Koniferen entfernen, die zu dicht an der Grenze stehen (V ZR 276/06).

Obwohl die Grünflächen den Wohnungsbesitzern nur "zur Nutzung überlassen" seien, seien dieselben Regeln anwendbar wie bei normalen Grundstückseigentümern, stellten die Richter klar. Der Kläger durfte deshalb auf eigene Faust und ohne die anderen Miteigentümer vor Gericht ziehen. Sein Anspruch auf Abholzung der übrigen Koniferen und der Tannen sei aber verwirkt, da diese vor mehr als sechs Jahren gepflanzt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%