Ein Schweizer produziert Schuhe, die fit machen sollen
Heilsam wie Barfußlaufen

Der Kennedy-Clan läuft damit rum, Diven wie Glenn Close und Cher haben ihre hohen Stöckelabsätze dagegen getauscht, der 1. FC Nürnberg trägt sie nach dem Training, Partykönig Gerd Käfer steht drauf und Autor Martin Walser behauptete gegenüber dem Handelsblatt-Lifestyle-Extra „why not!“, dies wäre „die beste Erfindung seit der des Rades“.

HB DÜSSELDORF. Das freut den Schweizer Ingenieur Karl Müller. Denn er ist Erfinder der Masai Barefoot Technology, kurz MBT. Eine Million Mal hat er in diesem Jahr seine Schuhe mit der besonderen Sohle verkauft, ein Absatz, mit dem er nach eigenen Angaben gut leben kann. Zur Schuhmesse GDS, die gestern in Düsseldorf begann, reist er mit 14 neuen Schuhmodellen an, die das Gefühl von Barfußlaufen auf weichem Boden vermitteln sollen.

Ein Manko der Treter war anfangs das Design. Das sah arg orthopädisch aus, und so waren auch die Vertriebskanäle. Inzwischen schustert das Designerstudio Storz für MBT, das auch schon für Porsche und Audi gearbeitet hat. So verschlankt, passen MBT-Modelle auch in Sport- und Lifestyle-Geschäfte. 1 000 Fachhändler bedienen bisher die Barfuss-Laufkundschaft.

Wo seines Vaters Firma stand, in Roggwil in der Schweiz, residiert heute der 53-jährige Sohn mit seiner Swiss Masai AG. Die kommt mit weniger als 20 Leuten aus. Produziert wird in Korea und China. Der Außendienst läuft allerdings über einige hundert Instruktoren – die Technik ist erklärungsbedürftig. „Ich verstehe absolut nichts von Marketing“, behauptet Müller, ein Typ „großer Junge“ mit offenem Hemdkragen und ebensolchem Wesen.

Seite 1:

Heilsam wie Barfußlaufen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%