Eine Studie der London Business School zeigt, wie Unternehmen Mittel verschleudern
Mangelnder Überblick kann im Einkauf viel Geld kosten

Nicht nur die Weltraumtechniker von EADS kennen Schwarze Löcher. Auch die Einkaufsabteilung - vor allem, wenn es um Arbeitshandschuhe geht. Die wurden in großer Stückzahl erworben und verschwanden dann.

Schwarze Löcher sollten eigentlich ausschließlich ein Thema für die Weltraumtechniker bei der European Aeronautic Defense and Space Company (EADS) in München sein. Sie sind aber auch ein Thema für die Einkaufsabteilung des Technologiekonzerns, vor allem wenn es um Arbeitshandschuhe geht. Von denen kaufte die EADS in der Vergangenheit regelmäßig viel zu viele ein. Erst eine zentrale Bestandsaufnahme wies nach, was für Unmengen an Arbeitshandschuhen vom Konzern gekauft und dann von Angestellten regelmäßig geklaut wurden.

Den Einkaufsverantwortlichen der EADS geht es wie vielen ihrer Kollegen in anderen großen Konzernen: Sie wissen häufig nicht, ob die von ihnen beschafften Güter tatsächlich ihren Zweck erfüllen – mit der Folge, dass die Einkaufsorganisationen mancher großer europäischer Unternehmen Schwarzen Löchern gleichen: Sie ziehen Geld wie magnetisch an und lassen es dann im Nichts verschwinden.

Das ist das Ergebnis der Untersuchung „European Spend Agenda Research 2004“ der London Business School. Für diese Studie wurden 225 Einkaufsverantwortliche der größten europäischen Unternehmen befragt. Alle Firmen aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, England und den Beneluxstaaten hatten einen Jahresumsatz von mindestens 400 Millionen Euro, die Hälfte lag über einer Milliarde Umsatz.

„Die meisten dieser Unternehmen haben ein Transparenzproblem. Sie wissen nicht, wo das Geld ist, wo es ausgegeben wird oder ob optimal eingekauft wird“, fasst Jamie Anderson, Marktforscher am Centre for Management Development der Londoner Wirtschaftsuniversität, seine Beobachtungen zusammen.

Seite 1:

Mangelnder Überblick kann im Einkauf viel Geld kosten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%